niedersinken

GrammatikVerb
Aussprache
Worttrennungnie-der-sin-ken (computergeneriert)
Wortzerlegungnieder-sinken
eWDG, 1974

Bedeutung

zu Boden sinken, herabsinken, hinabsinken
Beispiele:
sie sank ohnmächtig nieder
auf die Knie niedersinken
der Ballon sinkt langsam nieder

Thesaurus

Synonymgruppe
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Bett Dämmerung Erde Knie Sofa Stuhl erschöpft langsam ohnmächtig sinken tot

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niedersinken‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In der U 9 lasse ich mich erschöpft auf die Bank niedersinken.
Der Tagesspiegel, 05.04.2002
Der stand plötzlich da, auf seinem nachgeschleppten Bein, und sank neben ihm nieder.
Plievier, Theodor: Stalingrad, München u. a.: Desch 1973 [1946], S. 323
Sie beruhigt das Kind und sinkt betend am Bette nieder.
Fath, Rolf: Werke - I. In: Reclams Opernlexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1998], S. 6384
Sie schob ihn weg und sank auf ihr Bett nieder.
Knittel, John: Via Mala, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1957 [1934], S. 887
Andi etwa wirft der Frau von früher einen Stein hinterher, und sie sinkt wie tot nieder.
Süddeutsche Zeitung, 05.10.2004
Zitationshilfe
„niedersinken“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/niedersinken>, abgerufen am 05.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niedersetzen
niedersehen
niederschweben
Niederschrift
niederschreien
niedersitzen
Niederspannung
Niedersprung
niederstechen
niedersteigen