niedrigschwellig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nied-rig-schwel-lig

Typische Verbindungen zu ›niedrigschwellig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niedrigschwellig‹.

Verwendungsbeispiele für ›niedrigschwellig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es werde ein niedrigschwelliges Angebot für Frauen geschaffen, gleichzeitig würden die Rechte des Kindes noch berücksichtigt.
Die Zeit, 31.12.2012 (online)
Passend zur Mode verbarrikadiert sie sich nicht elitär, sondern öffnet sich niedrigschwellig allen Interessierten.
Die Zeit, 17.08.2009, Nr. 33
Mit niedrigschwelligen Angeboten würde es einfacher für die Menschen, sich in die Gesellschaft einzubringen.
Der Tagesspiegel, 16.08.2004
Das Wort vom "Unterschichtenfernsehen" mag pauschal und damit ungerecht sein, unbestreitbar aber ist die Hausse von niedrigschwelligen Angeboten.
Die Welt, 23.02.2005
SPD und Bündnisgrüne verfolgten einen auf die "niedrigschwelligen Hilfen verengten Ansatz".
Süddeutsche Zeitung, 23.03.1999
Zitationshilfe
„niedrigschwellig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/niedrigschwellig>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niedrigprozentig
Niedrigpreisland
Niedrigpreis
Niedriglohnsektor
Niedriglohnland
Niedrigwasser
Niedrigzins
Niedrigzinspolitik
niellieren
Niello