niemals

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung nie-mals
eWDG

Bedeutung

nie
Beispiele:
das darf niemals geschehen
werden wir uns niemals wiedersehen?
so etwas hat niemals jemand gesagt
Wer noch lebt, sage nicht: niemals! [ BrechtLob der Dialektik]
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

nie · niemals · niemand · nimmer · Nimmersatt
nie Adv. ‘nicht ein einziges Mal, zu keiner Zeit’, ahd. nio (8. Jh.), mhd. nie ‘niemals, durchaus nicht’, asächs. neo, nio, got. ni aiw ist zusammengerückt (*ne aiwin) aus der unter ↗nein (s. d.) behandelten Negationspartikel (ahd. ni) und dem unter ↗je (s. d.) dargestellten Wort (ahd. io ‘immer, irgendeinmal’). niemals Adv. ‘zu keiner Zeit, keinmal’ (16. Jh.), nach mhd. ē māles, ēmāles (s. ↗ehemals). niemand Indef.pron. ‘keiner, kein Mensch’, ahd. (8. Jh.), asächs. nioman, mhd. nieman, niemen, mnd. nēme(n)t, nēmant, mnl. nieman, niemen, nl. niemand, zusammengesetzt aus der oben genannten Negationspartikel und dem unter ↗jemand (s. d.) dargestellten Pronomen. Wie bei Dutzend, irgend u. a. ist auch hier auslautendes -d sekundär. nimmer Adv. ‘nicht mehr von jetzt an’, ahd. niomēr (9. Jh.), mhd. niemer, nim(m)er, mnd. nümmer, number, mnl. nemmer, nimmer, nl. nimmer, aus dem oben dargestellten Adverb nie und dem unter ↗mehr (s. d.) behandelten Komparativ; daneben nie mehr Adv. ‘nie wieder’, mhd. niemēr(e) ‘nicht mehr, nicht wieder, nicht länger’. Nimmersatt m. ‘wer nicht genug kriegen kann’ (17. Jh.), Zusammenrückung aus nimmer (s. oben) und ↗satt (s. d.), seit dem 18. Jh. auch als Adjektiv geläufig.

Thesaurus

Synonymgruppe
absolut nie · auf gar keinen Fall · ↗keineswegs · nicht in diesem Leben · ↗nie und nimmer · nie und nirgends · nimmerdar · ↗nimmermehr · zu keinem Zeitpunkt · zu keiner Zeit  ●  nie  Hauptform · niemals  Hauptform · ↗im Leben nicht  ugs. · ↗nie im Leben  ugs.
Unterbegriffe
  • wie käme ich denn dazu!  ●  das werd(e) ich ganz bestimmt nicht (tun)!  variabel, Hauptform · (aber) nicht mir mir!  ugs. · Aber sonst geht's dir gut (oder)!?  ugs., ironisch · Da kannst du aber (lange) drauf warten!  ugs. · Das hättest du wohl gerne!  ugs. · Das wäre (ja) noch schöner!  ugs. · Das wüsste ich aber!  ugs. · So siehst du aus!  ugs., Spruch · So weit kommt's noch!  ugs. · Spinn dich aus!  ugs. · Träum weiter!  ugs. · aber hallo!  ugs. · alles klar (lakonisch abwehrend)  ugs. · als ob!  ugs., jugendsprachlich · da kann ja jeder kommen!  ugs., Spruch · da können Sie aber lange drauf warten!  ugs. · da könnte ja jeder kommen!  ugs., Spruch · das könnte dir so passen!  ugs. · ja nee, is klar  ugs. · sonst noch Wünsche?  ugs., ironisch · sonst noch was?  ugs., ironisch · wer's glaubt wird selig  ugs., ironisch, Spruch · wo denkst du hin!?  ugs. · wo kämen wir denn da hin!  ugs., Spruch · wo werd' ich denn!  ugs.
Assoziationen
  • auf gar keinen Fall · ↗auf keinen Fall · ↗ausgeschlossen · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht doch!  ●  ↗nein  Hauptform · ↗Fehlanzeige  ugs. · Gott behüte!  ugs. · Nachtigall, ick hör dir trapsen.  ugs., Spruch, berlinerisch · denkste  ugs. · ist nicht  ugs. · kein Gedanke  ugs. · ↗keine Spur  ugs. · mit Nichten und mit Neffen (Kalauer)  ugs., Spruch · naa  ugs., süddt. · ↗nee  ugs., regional · ↗negativ  fachspr., Jargon · nicht im Entferntesten  geh. · nicht im Geringsten  geh. · nichts da  ugs. · nix da  ugs. · nä  ugs. · nö  ugs. · von wegen!  ugs. · weit gefehlt  geh.
  • (daran ist) nicht zu denken · absolut nicht · alles andere als · ↗auf (gar) keinen Fall · auf keinem Wege · bei weitem nicht · durchaus nicht · egal, wie man es betrachtet, nicht · ganz und gar nicht · ganz und gar unmöglich · gar nicht · in keiner Beziehung · in keiner Weise · in keinerlei Hinsicht · in keinster Weise · jetzt nicht und überhaupt niemals · kein bisschen · ↗keinesfalls · ↗keineswegs · ↗mitnichten · nicht im Entferntesten · nicht im Geringsten · nicht im Mindesten · nicht um ein Haar · nicht und niemals · partout nicht · um kein Haar · unter keinen Umständen · völlig ausgeschlossen · wie auch immer nicht · überhaupt nicht  ●  ↗nicht  Hauptform · hinten und vorne nicht  ugs. · i wo!  ugs., veraltend · mitnichten und mit Neffen  ugs., scherzhaft
  • ganz bestimmt nicht tun · nicht wollen  ●  (etwas) fällt mir im Traum nicht ein  ugs. · (etwas) würde mir im Traum nicht einfallen  ugs. · den Teufel werd' ich tun (und ...)  ugs. · ich denke nicht daran!  ugs. · ich hab was Besseres zu tun (als)  ugs. · ich werd(e) den Teufel tun (und ...)  ugs. · ich werde mich hüten (zu / und ...)  ugs.
  • Ich wäre der Letze, der ...  ●  Ich bin der Letzte, der ...  ugs. · ich würde (doch) niemals ...  ugs. · niemand weniger als ich (würde / wäre ...)  geh.

Typische Verbindungen zu ›niemals‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›niemals‹.

Zitationshilfe
„niemals“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/niemals>, abgerufen am 11.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
niemalen
Niello
niellieren
Niedrigzinspolitik
Niedrigzins
niemand
Niemandsland
Niere
Nierenbad
Nierenbaum