Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nordgermanisch

Grammatik Adjektiv
Worttrennung nord-ger-ma-nisch
Wortzerlegung Norden germanisch

Verwendungsbeispiele für ›nordgermanisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dieser Streifen stellt die Isola Bella dar im Gestrüpp nordgermanischer Abwehr‑Paragraphen. [Süddeutsche Zeitung, 20.05.1997]
In der nordgermanischen Sage nannte man es die Halle der Erwählten, eine Walhalla baute man im 19. [Der Tagesspiegel, 03.03.2005]
Viel seetüchtiger und wagemutiger im Atlantik als die Araber zeigten sich die nordgermanischen Wikinger. [Konetzke, Richard: Überseeische Entdeckungen und Eroberungen. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 1121]
In der nordgermanischen Mythologie waren das freilich keine simplen Spinnweben, sondern Lebensfäden. [Der Tagesspiegel, 29.09.2002]
In den nordgermanischen Ländern, Dänemark, Norwegen, Schweden, hat die Kriegsverfassung naturgemäß ihre eigene Geschichte. [Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Dritter Teil: Das Mittelalter, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1923], S. 28820]
Zitationshilfe
„nordgermanisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nordgermanisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
norddeutsch
noppig
noppen
noogen
nonverbal
nordisch
nordkoreanisch
nordländisch
nordseitig
nordsüdlich