Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

nordseitig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung nord-sei-tig
Wortzerlegung Nordseite -ig, Norden Seite -ig
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

an, auf der Nordseite (gelegen, befindlich)

Verwendungsbeispiele für ›nordseitig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das Gebiet ist durch eine Mautstraße erschlossen, mit drei Lifts ausgerüstet, nordseitig und schneesicher. [Die Zeit, 09.02.1976, Nr. 06]
Und die Abfahrten reichen von 1500 bis 2600 Meter Höhe, sind nordseitig, vereisen daher nicht und können zudem komplett beschneit werden. [Der Tagesspiegel, 15.12.2001]
Mit ihrer Hilfe wurde die Balbach‑Alm neu erschlossen, eine nordseitig ideal gelegene Schneeschüssel. [Süddeutsche Zeitung, 05.02.1999]
Wer die nordseitigen, schattigen Hänge meiden will, rutscht durch einen Tunnel auf die wärmere Sonnenseite und genießt dort die Fernsicht. [Süddeutsche Zeitung, 06.12.2002]
Die jungen Eltern realisierten, wie feucht, wie kalt, wie ungesund ihre Ladenwohnung war – Parterre nordseitig zum Hinterhof. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2004]
Zitationshilfe
„nordseitig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/nordseitig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
nordländisch
nordkoreanisch
nordisch
nordgermanisch
norddeutsch
nordsüdlich
nordwestdeutsch
nordwestlich
nordwärts
nordöstlich