normalerweise

Grammatik Adverb
Aussprache 
Worttrennung nor-ma-ler-wei-se
Wortzerlegung normal -weise
eWDG

Bedeutung

gewöhnlich, üblicherweise
Beispiel:
normalerweise fährt man mit der Bahn nach B in 50 Minuten
Dieses Wort ist Teil des Wortschatzes für das Goethe-Zertifikat B1.

Thesaurus

Synonymgruppe
gewöhnlich · im Normalfall · im Regelfall · in aller Regel · in der Regel · landläufig · standardmäßig · typischerweise · von Haus aus · üblicherweise  ●  normalerweise  Hauptform · für gewöhnlich  geh. · gemeinhin  geh. · gemeiniglich  geh., veraltend · normal (Adv.)  ugs., salopp
Assoziationen
  • gewohnheitsmäßig · gewöhnlich · im Normalfall · im Regelfall · in aller Regel · in der Regel · landläufig · normalerweise · standardmäßig · von Haus aus · üblicherweise  ●  für gewöhnlich  geh. · gemeinhin  geh. · gemeiniglich  geh., veraltend
  • größtenteils · hauptsächlich · häufig · im Regelfall · in der (überwiegenden) Mehrzahl der Fälle · in der Regel · mehrheitlich · meist · zumeist · überwiegend  ●  meistens  Hauptform · pflegen zu  geh., auch ironisch
  • etliche Male · häufig · oftmals · sehr oft · viele Male · vielmals · zum wiederholten Mal  ●  hundertmal  emotional · oft  Hauptform · x-mal  emotional · zig mal  emotional
  • schon immer · seit Adam und Eva · seit Adams Zeiten · seit Anbeginn · seit Jahr und Tag · seit Menschengedenken · seit Urzeiten · seit alters · seit den frühesten Anfängen · seit eh und je · seit ewigen Zeiten · seit je · seit jeher · so lange (wie) jemand zurückdenken kann · von Anfang an · von den frühesten Anfängen an · von jeher  ●  so lange (wie) man denken kann  ugs. · von alters her  geh.
  • allgemein verständlich · allgemeinverständlich · allgemeinverständlich ausgedrückt · alltagssprachlich · einfach ausgedrückt · im Volksmund · in Alltagsdeutsch · in einfachem Deutsch · in einfachen Worten · in einfacher Sprache · in informellem Sprachgebrauch · in lässiger Redeweise · landläufig (ausgedrückt) · salopp gesprochen · vereinfacht gesagt · volksmundlich  ●  umgangssprachlich  Hauptform · einfach gesagt  ugs. · gemeinsprachlich  fachspr. · in die Tüte gesprochen  ugs. · so dahin gesagt  ugs.
  • andauernd · endlos · immer wieder einmal · immer wieder mal · immer wiederkehrend · in regelmäßigen Abständen · wieder und wieder · wiederholt · wiederholte Male · zum wiederholten Male  ●  Und täglich grüßt das Murmeltier.  Spruch · immer wieder  Hauptform · (es ist) immer wieder das Gleiche  ugs. · aber und abermals  geh., veraltet · am laufenden Meter  ugs. · dauernd  ugs. · ein(s) ums andere Mal  ugs. · ewig  ugs. · immer und ewig  ugs. · immer wieder das gleiche Spiel  ugs.
  • aus Gewohnheit · aus alter Gewohnheit · gewohnheitsmäßig · nach alter Gewohnheit  ●  habituell  geh. · notorisch  geh.
Synonymgruppe
größtenteils · in aller Regel · in der Regel · mehrheitlich · meist · normalerweise · vornehmlich · vorwiegend · überwiegend
Synonymgruppe
(die) Angewohnheit haben (zu) · (es sich) angewöhnt haben zu · (etwas) meistens (tun) · (etwas) normalerweise (tun) · die Gewohnheit (angenommen) haben (zu) · es gewohnt sein (zu) · es sich zu eigen gemacht haben (zu) · es sich zur Gewohnheit gemacht haben (zu) · es sich zur Regel gemacht haben (zu) · es zu seiner Gewohnheit haben werden lassen (zu) · pflegen (zu tun)  ●  (auf etwas) konditioniert sein  Jargon · (etwas) gewöhnlich tun  variabel · abonniert sein (auf)  ugs., fig.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›normalerweise‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›normalerweise‹.

Zitationshilfe
„normalerweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/normalerweise>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
normal
normacid
nordöstlich
nordwärts
nordwestlich
normalgewichtig
normalisieren
normalsichtig
normalspurig
normalverteilt