Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

notifizieren

Grammatik Verb · notifiziert, notifizierte, hat notifiziert
Aussprache 
Worttrennung no-ti-fi-zie-ren
Wortbildung  mit ›notifizieren‹ als Erstglied: Notifizierung
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Diplomatie etw. auf diplomatischem Wege anzeigen
Beispiel:
Napoleon hatte endlich offiziell dem Berliner Kabinett die Stiftung des Rheinbundes notifiziert [ AlexisRuhe5,74]

Thesaurus

Synonymgruppe
(etwas) kommunizieren · bekannt machen · bekanntmachen · mitteilen · unters Volk bringen  ●  notifizieren  geh., veraltet
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›notifizieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›notifizieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›notifizieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Diese Erklärung würde dann durch die beiden deutschen Regierungen der polnischen Regierung offiziell notifiziert werden. [Nr. 286: Schreiben Kohl an Mitterrand vom 23. Mai 1990. In: Deutsche Einheit, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1990], S. 22065]
Die amerikanischen Interpretationen über die friedliche Nutzung sind den Sowjets notifiziert worden. [Die Zeit, 07.11.1969, Nr. 45]
Gleich dreimal haben die Deutschen nun in der EU‑Freihandelsofferte ihre Bedenken notifiziert. [Die Zeit, 18.04.1997, Nr. 17]
Die Vertragsparteien müssen sich noch offiziell notifizieren, daß die für das Inkrafttreten der Abkommen erforderlichen Verfahren abgeschlossen sind. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1969]]
Ein neuer Entwurf für eine Verordnung müßte vorgelegt und notifiziert werden. [Süddeutsche Zeitung, 13.10.1997]
Zitationshilfe
„notifizieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/notifizieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
notieren
notgeil
notgedrungen
notfalls
notfallmedizinisch
notig
notlanden
notleidend
notoperieren
notorisch