notlanden

Grammatik Verb · notlandet, notlandete, ist/hat notgelandet
Aussprache 
Worttrennung not-lan-den
Wortzerlegung Notlanden
Wortbildung  mit ›notlanden‹ als Erstglied: ↗Notlandeplatz
eWDG

Bedeutung

eine Notlandung vornehmen
Beispiel:
das Flugzeug musste notlanden

Typische Verbindungen zu ›notlanden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AbfangjägerBeispielsätze anzeigen AckerBeispielsätze anzeigen AufklärungsflugzeugBeispielsätze anzeigen Berlin-TegelBeispielsätze anzeigen BombendrohungBeispielsätze anzeigen HeißluftballonBeispielsätze anzeigen JetBeispielsätze anzeigen Jumbo-JetBeispielsätze anzeigen KleinflugzeugBeispielsätze anzeigen KollisionBeispielsätze anzeigen Lufthansa-MaschineBeispielsätze anzeigen LuftwaffenstützpunktBeispielsätze anzeigen MaisfeldBeispielsätze anzeigen MaschineBeispielsätze anzeigen NeufundlandBeispielsätze anzeigen PassagierflugzeugBeispielsätze anzeigen PassagiermaschineBeispielsätze anzeigen PilotBeispielsätze anzeigen PrivatflugzeugBeispielsätze anzeigen RauchentwicklungBeispielsätze anzeigen SportflugzeugBeispielsätze anzeigen TegelBeispielsätze anzeigen TragflächeBeispielsätze anzeigen TreibstoffmangelBeispielsätze anzeigen TriebwerkschadeBeispielsätze anzeigen TriebwerksproblemBeispielsätze anzeigen TriebwerksschadeBeispielsätze anzeigen US-FlugzeugBeispielsätze anzeigen US-MaschineBeispielsätze anzeigen US-SpionageflugzeugBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›notlanden‹.

Verwendungsbeispiele für ›notlanden‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er kam jedoch mit der neuen Technik nicht zurecht, wollte notlanden.
Bild, 02.10.2003
Etliche haben es gewagt, sind irgendwann in den Bach gefallen, notgelandet.
Süddeutsche Zeitung, 08.03.1999
Ein irakisches Flugzeug hat hinter der Front notlanden müssen, jedoch ohne Schaden zu erleiden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1941]
Hier mussten wiederholt auch Jets der US Air Force auf dem Weg nach Japan oder Südkorea notlanden.
Der Tagesspiegel, 08.11.2004
Wenn sie abgeschossen sind oder notlanden, sind sie wehrlose und waffenlose Gefangene.
o. A.: Einhundertfünfzigster Tag. Samstag, 8. Juni 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 18732
Zitationshilfe
„notlanden“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/notlanden>, abgerufen am 12.06.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Notlampe
Notlager
Notlage
Notkirche
Notjahr
Notlandeplatz
Notlandung
notleidend
Notleidende
Notleine