notwendigerweise

GrammatikAdverb
Aussprache
Worttrennungnot-wen-di-ger-wei-se
Wortzerlegungnotwendig-weise
eWDG, 1974

Bedeutung

zwangsläufig
Beispiele:
das Geschäft musste notwendigerweise geschlossen bleiben
Dann mußt du notwendigerweise deine Grundsätze geändert haben [G. Hauptm.SonnenaufgangV]

Thesaurus

Synonymgruppe
notgedrungen · notwendigerweise · ↗unbedingt · ↗unvermeidlich · wohl oder übel · ↗zwangsläufig · ↗zwingend  ●  ↗nolens volens  geh., lat.
Assoziationen
Synonymgruppe
folgerichtig · in der Natur der Sache liegen · ↗konsequenterweise · ↗logischerweise · notwendigerweise · ↗unvermeidlich · ↗unweigerlich · ↗zwangsläufig  ●  muss so kommen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

abstrakt bedeuten bedürfen begrenzt beinhalten beruhen einhergehen einschließen eintretend enden erfordern ergeben erzeugen falsch folgen führen geschehen hervorrufen identisch negativ niederschlagen scheitern stützen unvollkommen unvollständig verbunden voraussetzen widerspiegeln zurückbleiben übereinstimmen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›notwendigerweise‹.

Zitationshilfe
„notwendigerweise“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/notwendigerweise>, abgerufen am 12.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
notwendigenfalls
notwendig
Notwehrhandlung
Notwehr
Notwasserung
Notwendigkeit
Notwohnung
Notzeichen
Notzeit
Notzucht