Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

oberflächennah

Grammatik Adjektiv
Worttrennung ober-flä-chen-nah
Wortzerlegung Oberfläche nah

Typische Verbindungen zu ›oberflächennah‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oberflächennah‹.

Verwendungsbeispiele für ›oberflächennah‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Durch das bisher praktizierte Tagebauverfahren lassen sich nur die oberflächennahen Ölsande abbauen. [Die Zeit, 04.12.1987, Nr. 50]
Die oberflächennahen Flöze kokeln bisweilen seit Jahrzehnten vor sich hin. [Süddeutsche Zeitung, 06.11.1997]
Für die größeren Löcher ist meist der oberflächennahe Bergbau verantwortlich. [Die Welt, 06.01.2000]
Tiefbeben passieren seltener als oberflächennahe Beben, wirken sich aber ähnlich verheerend aus. [Süddeutsche Zeitung, 14.05.1998]
Nutzen läßt sich jedoch auch die vergleichsweise geringe Wärme in oberflächennahen Bereichen. [Süddeutsche Zeitung, 24.02.1999]
Zitationshilfe
„oberflächennah“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oberfl%C3%A4chennah>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oberflächenaktiv
oberflau
oberfaul
oberdeutsch
ober-
oberflächenveredelt
oberflächlich
obergeil
obergärig
oberhalb