observieren

Grammatik Verb · observiert, observierte, hat observiert
Worttrennung ob-ser-vie-ren
Wortbildung  mit ›observieren‹ als Erstglied: ↗Observierer · ↗Observierung
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
jmd. observiert jmdn., etw.(verdächtige) Personen, Aktivitäten, militärische Aktionen, Orte (auf gesetzlicher Grundlage) planvoll und meist über einen längeren Zeitraum (heimlich) beobachten oder überwachen
Kollokationen:
hat Präpositionalgruppe/-objekt: von der Polizei, vom Geheimdienst observiert werden
mit Adverbialbestimmung: (jmdn.) bundesweit, (jmdn., etw.) gezielt, tagelang, monatelang, jahrelang, ständig observieren; jmdn. auf Schritt und Tritt observieren; jmdn. mit nachrichtendienstlichen Mitteln observieren
mit Akkusativobjekt: ein Gebäude, Gelände, einen Parkplatz, eine Wohnung, einen Verdächtigen observieren
in Koordination: observieren und abhören, fotografieren, ermitteln, verfolgen, festnehmen, kontrollieren
mit Aktivsubjekt: der Fahnder, die Polizei, der Verfassungsschutz observiert jmdn., etw.
Beispiele:
Der Geheimdienst hat möglicherweise bis in die jüngste Vergangenheit Journalisten und Wissenschaftler observiert, ohne die Regierung zu informieren. [Der Spiegel, 11.11.2005 (online)]
Ein Mobiles Einsatzkommando […] der Kriminalpolizei hatte […] in der Nacht eine Gruppe mutmaßlicher Diebe und Einbrecher observiert. [Die Zeit, 02.03.2016 (online)]
Im Morgengrauen taucht der mutmaßliche Täter vor einer Wohnung im Stadtteil Nørrebro auf, die von Polizisten observiert wird. [Der Spiegel, 15.02.2015 (online)]
Eva Schmiedinger gehörte zu den dreiundzwanzig Genossinnen, die Tag für Tag in der Erfurter Zentrale der Staatssicherheit Tonbänder abschrieben, auf denen Privattelefonate von observierten Personen mitgeschnitten worden waren. [Jentzsch, Kerstin, Ankunft der Pandora, Berlin: Verl. Das Neue Berlin 1996, S. 111]
Schließlich merkte ein Gastwirt den Betrug, benachrichtigte die Kriminalpolizei, und ein Kriminalbeamter observierte dann die beiden Verbrecher, bis er sie festnahm. [Vossische Zeitung (Abend-Ausgabe), 02.03.1908]
2.
jmd. observiert etw.etw. zielgerichtet, besonders zu wissenschaftlichen Zwecken beobachten oder überwachen
Beispiele:
Mit 67P/Tschurjumow‑Gerassimenko, kurz »Tschuri«, observiert die europäische Raumsonde Rosetta seit August einen Kometen, der zur sogenannten Jupiter‑Familie gehört. [Neue Zürcher Zeitung, 16.12.2014]
Ein Netzwerk aus Mikrofonen hilft Forschern dabei, Zahl, Geschlecht und Alter der Tiere zu observieren. [Die Welt, 01.04.2003]
Sicherlich wird das Länderspiel, welches mit der Inspektion der gemeinsamen Kandidatur von der Schweiz und Österreich für die EM 2008 zusammenfällt, im Hinblick auf einen sicheren Ablauf nicht nur von den Inspektoren, sondern auch von den europäischen Mitbewerbern mit Argusaugen observiert. [Neue Zürcher Zeitung, 21.08.2002]
Kinderdarsteller dürfen nur drei Stunden am Tag drehen, und in Nordrhein‑Westfalen wird neuerdings jede Produktion mit Kinderdarstellern vom Jugendamt observiert. [Süddeutsche Zeitung, 20.08.2002]
Nach dem Erdbeben im Osten Indonesiens hat es am Dienstag in zwei aktiven Vulkanen auf der Insel Sulawesi rumort. Die Vulkane sollen jetzt genau observiert werden. [Neue Zürcher Zeitung, 02.12.1998]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Observatorium · observieren
Observatorium n. ‘astronomische, meteorologische oder geophysikalische Beobachtungsstation, Sternwarte, Wetterwarte’, gelehrte nlat. Bildung (Leibniz 1699, doch vgl. bereits frz. observatoire 1667) zu lat. observāre (observātum) ‘beobachten, auf etw. achtgeben’, observātor ‘Beobachter’; vgl. lat. servāre ‘erhalten, bewahren, beobachten’. observieren Vb. ‘(wissenschaftlich) beobachten, polizeilich überwachen’, Entlehnung (16. Jh.) aus lat. observāre.

Thesaurus

Synonymgruppe
(jemanden) belauern · ↗beobachten · im Auge behalten · nicht aus den Augen lassen · observieren · ständig im Blick haben · ↗überwachen
Assoziationen
Synonymgruppe
(jemandem) folgen wie sein Schatten · (jemandem) unauffällig folgen · ↗ausspähen · ↗beschatten · ↗bewachen · observieren · ↗überwachen  ●  ↗bespitzeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›observieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›observieren‹.

Zitationshilfe
„observieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/observieren>, abgerufen am 03.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Observatorium
Observator
Observation
Observanz
Observant
Observierer
Observierung
Obsession
obsessiv
Obsidian