Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

obstreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung obst-reich
Wortzerlegung Obst -reich
eWDG

Bedeutung

mit viel Obst
Beispiel:
eine obstreiche Gegend

Verwendungsbeispiele für ›obstreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Eine aus zwölf Affen bestehende Kontrollgruppe erhielt hingegen die übliche kochsalzarme und obstreiche Nahrung. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.1995]
Auch war das Obststrippen, wie wir es nannten, eine Lieblingsbeschäftigung im Sommer und Herbst, denn die Umgebung Wetzlars ist sehr obstreich. [Bebel, August: Aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 22038]
Zitationshilfe
„obstreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/obstreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
obstipieren
obstinat
obsolet
obsoleszieren
obskur
obstruieren
obstruktiv
obszön
obturieren
obwalten