och

GrammatikAusruf
Aussprache
eWDG, 1974

Bedeutung

umgangssprachlich
Synonym zu ach (Lesart c–e)
Beispiel:
»Och«, sagte er, »laß es draußen sein wie es will ...« [A. ZweigEinsetzung122]

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vor wenigen Monaten wurde die OCH von den Verantwortlichen noch als kerngesundes Gebilde dargestellt.
Die Welt, 21.06.1999
D och als die erhoffte Wirkung des ersten Konjunkturpaketes vom Herbst ausblieb, bröselte die Front der Gegner.
Die Zeit, 19.01.2009, Nr. 03
In die Zeit des Weltkrieges führt uns Hermann Gummerus' (17) »Jägare och aktivister«.
Jahresberichte für deutsche Geschichte, 1929, S. 886
Die Belange des Kirchenchorwesens vertritt rührig Sveriges allmänna organist- och kantors-förening (1901).
Schaal, Richard: Kantorei. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 29358
Gemeinsam mit S. Herner († 1949) gab er 1906-33 die Zeitschrift »Kristendomen och var tid« heraus.
Winterhager, J. W.: Lund. In: Die Religion in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 29429
Zitationshilfe
„och“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/och>, abgerufen am 13.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Oceandumping
Ocean-Dumping
Occidental
Occhispitze
Occhiarbeit
Ochlokratie
Ochrana
Ochrea
Ochronose
Ochse