Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ockerbraun

Grammatik Adjektiv · ohne Steigerung
Aussprache  [ˈɔkɐˌbʀaʊ̯n]
Worttrennung ock-er-braun
Wortzerlegung Ocker braun
ZDL-Verweisartikel

Bedeutung

Synonym zu ocker
Beispiele:
Bis in den zweiten Stock sind die Fenster zugemauert, der ockerbraune Putz blättert an einigen Stellen in schmalen Rissen ab. [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2002]
Klassisch hin oder her – wir bringen Farbe ins Spiel und kombinieren Rot oder Gelb zu ockerbraunen Kleidungsstücken. [Ockerbraun ist der neue Klassiker in unserer Garderobe, 24.03.2018, aufgerufen am 20.08.2020]
Er sitzt in seiner ockerbraun eingerichteten Wohnstube auf der ockerbraunen Couch, über ihm hängen zwei goldgerahmte, sehr bunte Blumenkunstdrucke. [Der Tagesspiegel, 10.04.2004]
Jedes der 57 Gästezimmer ist in warmen, freundlichen Tönen gehalten, ockerbraune Holzmöbel paaren sich harmonisch mit grünen und orangefarbenen Schirmlampen, die Tagesdecke im indianischen Stil mit roten, gelben und blauen Streifen und Tupfen lädt zu schlummerndem Verweilen ein. [Die Zeit, 02.03.2000, Nr. 10]
Ockerbraune Berge und rote Felsbrocken strecken sich in den Himmel. [Süddeutsche Zeitung, 07.11.1995]
Wo Lava ins Meer floß, ist das Wasser von einer ockerbraunen und gelbgrünen Färbung. [Die Zeit, 13.02.1984, Nr. 07]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„ockerbraun“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ockerbraun>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ocker
ochsig
ochsenhaft
ochsen
och
ockerfarben
ockergelb
ockerrot
odaliskenhaft
odeln