offenlassen

Alternative Schreibungoffen lassen
GrammatikVerb
Worttrennungof-fen-las-sen · of-fen las-sen
Wortzerlegungoffenlassen
Rechtschreibregeln§ 34 (4), § 34 (E7)
eWDG, 1974

Bedeutungen

1.
etw. geöffnet lassen
Beispiele:
bitte die Tür offenlassen!
ein offengelassenes Fenster
sie hatte den Brief versehentlich offengelassen
2.
etw. ungeklärt lassen
Beispiele:
das Datum des Besuchs, der Feier war zunächst offengelassen worden
wir wollen diese Frage vorläufig noch offenlassen (= noch nicht beantworten)
3.
etw. im Bereich des Möglichen lassen
Beispiele:
Antworten, die alles offenließen
viele Möglichkeiten offenlassen
das Spiel des Künstlers ließ viele Wünsche offen (= war nicht vollendet)

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) ausbitten · ↗(sich) offenhalten · offenlassen · ↗vorbehalten

Verwendungsbeispiele für ›offenlassen‹, ›offen lassen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ob derartige letzte Willen immer bei sehr klarem Bewußtsein niedergelegt werden, sei offengelassen.
Schwarz, Hans-Peter: Anmerkungen zu Adenauer, München: Deutsche Verlags-Anstalt 2005 [2004], S. 90
Allerdings ließ er offen, ob er die Zeit auch wirklich mit dem Sänger verbringen will.
Der Tagesspiegel, 27.02.2003
Wie viel Geld ein Investor mitbringen müsste, um das Unternehmen zu retten, ließ er offen.
Süddeutsche Zeitung, 08.10.2002
Diese wissenssoziologische Analyse läßt aber noch immer drei Wege offen.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 155
Nach dem vorgezeichneten Plan dieser Schrift lasse ich die Wahl offen.
Köhler, Wolfgang: Intelligenzprüfungen an Menschenaffen, Berlin: Springer 1963 [1917], S. 162
Zitationshilfe
„offenlassen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/offenlassen>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
offen halten
offen bleiben
offen
Offbeat
Off-off-Bühne
offen stehen
öffenbar
offenbaren
Offenbarkeit
Offenbarung