Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

oh

Grammatik Interjektion
Aussprache 
Mehrwortausdrücke  oh là là · oh, là, là
Duden, GWDS, 1999

Bedeutungen

a)
Ausruf der Überraschung, der Verwunderung o. Ä.
b)
Ausruf der Ablehnung, Ab-, Zurückweisung

Typische Verbindungen zu ›oh‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oh‹.

Verwendungsbeispiele für ›oh‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Oh hätte es doch eine andere Soße oder überhaupt keine Soße zu dem Schokoladenpudding gegeben! [Grass, Günter: Die Blechtrommel, Darmstadt: Luchterhand 1959, S. 365]
Beim ersten umständlichen Telefonat von Pennsylvania nach Berlin hatte meine Nichte nicht viel mehr gesagt als ach und oh. [Riedel, Susanne: Eine Frau aus Amerika, Berlin: Berlin Verlag 2003, S. 59]
Zitationshilfe
„oh“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oh>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ogygisch
ogottogott
ogival
oftmals
oftmalig
oh là là
oh, là, là
oha
ohne
ohne Aufheben