Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

okular

Grammatik Adjektiv
Aussprache [okuˈlaːɐ̯]
Worttrennung oku-lar
Wortbildung  mit ›okular‹ als Letztglied: intraokular · monokular
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

fachsprachlich das Auge betreffend, für das Auge

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
das Auge betreffend  ●  okular  fachspr.

Typische Verbindungen zu ›okular‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›okular‹.

Dominanzkolumne

Verwendungsbeispiele für ›okular‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Organisation in okulare Dominanzkolumnen erfolgt unter dem Einfluß der visuellen Stimulation. [Menzel, Randolf: Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 615]
Bei mir hat sich zum Beispiel einmal die sogenannte okulare Rivalität verändert, der Wechselrhythmus zwischen beiden Augen. [Die Zeit, 03.11.2008, Nr. 44]
Dadurch werden die Eingänge von den beiden Augen in okulare Dominanzbereiche innerhalb der Schicht IVC getrennt. [Menzel, Randolf: Neuronale Plastizität, Lernen und Gedächtnis. In: Dudel, Josef u. a. (Hgg.) Neurowissenschaft, Berlin: Springer 1996, S. 616]
Zitationshilfe
„okular“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/okular>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oktroyieren
oktoploid
okto-
oktavieren
oktaedrisch
okulieren
okzidental
okzidentalisch
okzipital
okzitanisch