Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

oligarchisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung oli-gar-chisch · olig-ar-chisch
Wortzerlegung Oligarchie -isch

Typische Verbindungen zu ›oligarchisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oligarchisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›oligarchisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach der Revolution wurde seine Regierung noch oligarchischer als zuvor. [Myers, A. R.: Europa im 14. Jahrhundert. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 3103]
Es sei ein oligarchisches System, regiert von wenigen, sagte er im russischen Parlament 1994. [Die Zeit, 25.08.2008, Nr. 32]
Es besteht eine oligarchische Diktatur unter der Führung Mao Tse Tungs. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland, Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 313]
Verantwortlich für die Isolation der Wirtschaft sind die oligarchisch geführten Großkonzerne des Landes. [Die Zeit, 19.12.1997, Nr. 52]
Freilich blieben die inneren Wirren auch hier nicht aus; schon bald nach der Gründung erhob sich der Demos gegen das starr oligarchische Regiment. [Meyer, Eduard: Geschichte des Altertums, Bd. III. In: Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1901], S. 30397]
Zitationshilfe
„oligarchisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oligarchisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
olig-
olfaktorisch
oldschool
old-school
olau
oligo-
oligodynamisch
oligophag
oligopolistisch
oligosemantisch