oll

GrammatikAdjektiv
Aussprache
eWDG, 1974

Bedeutung

landschaftlich, salopp
Synonym zu alt (Lesart 7)
a)
verstärkt die Ablehnung
Beispiele:
ein oller Geizkragen, Drache
eine olle Schachtel
olle Kamellen
b)
verstärkt die Vertraulichkeit
Beispiele:
ein oller ehrlicher Seemann
eine olle brave Haut

Thesaurus

Synonymgruppe
(die) jungen Alten · ↗alt · alt und grau (sein / werden) · ↗angejahrt · gealtert · gehobenen Alters · im Rentenalter · im reifen Alter von · in fortgeschrittenem Alter · in vorgerücktem Alter · nicht mehr der (die) Jüngste · nicht mehr ganz (so) jung · vorgerückten Alters · ↗ältlich  ●  auf meine (deine, seine...) alten Tage  ugs. · fortgeschrittenen Alters  geh. · in (jemandes) reife(re)n Jahren  geh. · in Ehren ergraut  geh. · in die Jahre gekommen  ugs. · in die Tage gekommen  ugs. · in hohen Jahren stehen  geh. · in höheren Jahren stehen  geh. · oll  derb · viele Jahre auf dem Buckel haben  ugs. · zwischen 80 und scheintot  derb, variabel
Unterbegriffe
  • vergleichsweise jung  ●  (für jemanden) nicht so alt  ugs. · für jemanden kein Alter (sein)  ugs. · nicht wirklich alt  ugs.
  • (ein) älterer Jahrgang (sein) · ↗(etwas) älter · ↗gesetzt · mittleren Alters · nicht mehr ganz jung (an Jahren) · reife(re)n Alters  ●  (der) (erste) Lack ist ab  ugs., fig.
  • (ein) biblisches Alter (haben) · (ein) gesegnetes Alter (haben) · alt wie Methusalem · ↗greisenhaft · hoch an Jahren · im Greisenalter · im biblischen Alter von · im gesegneten Alter von · im hohen Alter von · in hohem Alter · ↗steinalt · ↗uralt · vergreist  ●  sehr alt  Hauptform · ↗greis  geh. · ↗hochbetagt  geh. · ↗scheintot  derb, abwertend
  • (richtig) alt · ↗bejahrt · ↗betagt · in Ehren ergraut  ●  (ein Mann / eine Frau) von Jahren  geh. · bei Jahren (sein)  geh., veraltet
Assoziationen
  • Alter · ↗Altersklasse · ↗Altersstufe · ↗Lebensabschnitt · ↗Lebensalter · ↗Lebensphase  ●  ↗Entwicklungsstadium  fachspr., biologisch
  • Tattergreis
  • Greis · sehr alter Mensch  ●  ↗(ein) Methusalem  ugs. · ↗Tattergreis  derb, stark abwertend
  • (erstaunlich) rüstig · (noch) Herr seiner Sinne · (noch) im Vollbesitz seiner geistigen Kräfte  ●  (noch) gut dabei  ugs., regional · (noch) voll auf dem Posten  ugs. · (noch) voll da  ugs.
  • Altherren... (in Zusammensetzungen) · Generation 50-Plus · ↗Senior · Über-50-Jährige · ältere Herrschaften  ●  ↗Best Ager  engl. · (Mensch) im besten Alter  ugs. · Ü50  ugs.
  • ergraut · ↗grau · grau geworden · graue Haare haben · ↗grauhaarig · grauköpfig  ●  alt und grau  ugs.
  • alt werden · ↗altern · reif werden · ↗reifen · älter werden
  • Alter · ↗Senior · alter Herr · alter Mann · älterer Herr · älteres Semester  ●  ↗Silberrücken  fig. · ↗Alterchen  ugs. · alter Knabe  ugs. · nicht mehr der Jüngste  ugs.
  • Großmutter  ●  ↗Großmama  ugs. · ↗Oma  ugs. · ↗Omama  ugs. · ↗Omi  ugs.
  • antiquiert · ↗archaisch · auf den Müllhaufen der Geschichte (gehörend) · aus der Zeit gefallen · veraltet · ↗überaltert · ↗überholt  ●  in die Mottenkiste (gehörend)  fig. · Das ist ja Achtziger!  ugs. · aus der Mottenkiste (stammend)  ugs., fig. · old school  ugs., engl. · von gestern  ugs.
  • (...) Jahre jung sein · (...) Lenze zählen (lit. oder veraltet) · (...) geboren sein · ↗(...) sein · Jahrgang (...) sein · es auf (...) Jahre bringen · im Jahr(e) (...) geboren sein  ●  (...) Jahre alt sein  Hauptform · (...) Jahre zählen  veraltet · (...) Jahre auf dem Buckel haben  ugs.
  • alter Mann  ●  (alter) Opa mit Hut  ugs., veraltet · (so'n) Oller  ugs., norddeutsch · ↗(so'n) Opa  ugs. · ↗(so'n) Opi  ugs. · alter Knacker  ugs., abwertend · alter Sack  derb, abwertend
  • (seine) besten Jahre hinter sich haben · nicht mehr der Jüngste sein · nicht mehr die Jüngste sein  ●  in die Jahre gekommen  Redensart · (der) Lack ist ab  ugs., Spruch, fig. · Früher waren wir jung und hübsch, heute sind wir nur noch hübsch.  ugs., Spruch, ironisch · Früher waren wir jung und schön, heute sind wir nur noch 'und'.  ugs., Spruch, sarkastisch · keine 20 mehr (sein)  ugs.
  • in meinem Alter (noch) · in meinem fortgeschrittenen Alter (noch)  ●  auf meine alten Tage (noch)  ugs., Hauptform
Synonymgruppe
abgenutzt · ↗abgetragen · ↗fadenscheinig · reif für die Altkleidersammlung · ↗verschlissen · zerschlissen  ●  oll  ugs.
Assoziationen
  • auftragen (Kleidungsstück) · so lange tragen bis es auseinanderfällt
  • halt dich nicht lange damit auf  ●  wirf es weg  Hauptform · (das) ist gut für die Tonne  ugs. · (das) kann weg  ugs. · (etwas) kann (zum Müll o.ä.)  ugs., variabel · (nur) weg damit  ugs. · hau weg den Scheiß (gespielt prollig)  ugs. · immer weg damit  ugs. · reif für die Tonne  ugs. · schmeiß es weg  ugs. · sieh zu, dass das wegkommt  ugs.
  • abgegriffen · abgenutzt · ↗abgewetzt · ↗alt  ●  oll  ugs., regional
  • (etwas) ramponiert · (leicht) lädiert · nicht der (die/das) allerneueste · schon (etwas) mitgenommen · schon bessere Tage gesehen haben
Synonymgruppe
abgegriffen · abgenutzt · ↗abgewetzt · ↗alt  ●  oll  ugs., regional
Assoziationen
  • abgenutzt · ↗abgetragen · ↗fadenscheinig · reif für die Altkleidersammlung · ↗verschlissen · zerschlissen  ●  oll  ugs.
  • abgehalftert · ↗abgerissen · ↗abgetakelt · abgewirtschaftet · am Ende · ↗desolat · in einem schlechten Zustand · ↗marode · ↗mies · ruiniert · ↗schäbig · ↗ungepflegt · verdorben · ↗verkommen · verlottert · verludert · verlumpt · ↗verschlissen · verwahrlost · verwildert · zerfasert · zerfleddert · ↗zerlumpt · zerschlissen  ●  ↗(äußerlich) heruntergekommen  Hauptform · (herumlaufen) wie ein Penner  derb, abwertend · ↗abgefuckt  derb, jugendsprachlich · abgeranzt  ugs. · abgewrackt  ugs. · auf den Hund gekommen  ugs. · ↗gammelig  ugs. · muchtig  ugs., berlinerisch · vergammelt  ugs.
  • abgewrackt · ↗heruntergekommen · ↗minderwertig · ↗schäbig  ●  ↗mies  ugs.
  • zerfetzt · ↗zerlesen  ●  ↗Loseblattsammlung  fig. · fliegende Blätter  fig. · in seine Einzelteile aufgelöst  variabel · zerfleddert (Buch)  Hauptform
  • Vorkriegs... · von vor dem Krieg  ●  von anno Tobak  ugs. · von anno achtzehnhundert schlag mich tot  ugs. · von anno tuck  ugs.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Grieche Hexe Kaiser Kamelle Kasten Kiste Klamotten Knacker Knopp König Rentner Römer Schinken Seemann Tante Weib Zicke doll ehrlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oll‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Freilich hat sich der olle Schlitten über die Jahre weiterentwickelt.
Die Zeit, 07.12.2009, Nr. 49
Bei den Temperaturen denken ihre schönen langen Beine gar nicht daran, in eine olle lange Hose zu schlüpfen.
Bild, 27.08.2002
Jetzt ist auch noch etwas unterwegs von dem ollen Bullen.
Reger, Erik [d.i. Dannenberger, Hermann]: Union der festen Hand, Kronberg/Ts.: Scriptor 1976 [1931], S. 902
Was du über den ollen Indianer gesagt hast, ist sicher richtig.
Feuchtwanger, Lion: Die Geschwister Oppermann, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2001 [1933], S. 101
Am liebsten hätte ich oll Pedder bei dieser Nachricht umarmt.
Luckner, Felix von: Seeteufel, Herford: Kohler 1966 [1921], S. 13
Zitationshilfe
„oll“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oll>, abgerufen am 22.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ölkur
Ölkühlung
Ölkuchen
Ölkrug
Ölkrise
Olla podrida
Öllack
Öllager
Öllampe
Ölland