Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

olympiareif

Grammatik Adjektiv
Worttrennung olym-pia-reif
Wortzerlegung Olympia -reif
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

von einer sportlichen Leistung   so gut, dass der Sportler damit eine Gewinnchance bei der Olympiade hat

Typische Verbindungen zu ›olympiareif‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›olympiareif‹.

Verwendungsbeispiele für ›olympiareif‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die hat den lukrativen Auftrag ergattert, den Yachthafen "Hohe Düne" olympiareif auszubauen. [Süddeutsche Zeitung, 22.11.2003]
Denn die sind in Norwegen mörderisch und setzen olympiareife Technik voraus. [Die Zeit, 06.12.1991, Nr. 50]
Rio richtet 2007 die Panamerikanischen Spiele aus, verfügt deshalb also über olympiareife Sportstätten. [Der Tagesspiegel, 14.04.2003]
Ist Hamburg die beste Musikstadt des Landes oder kulturell nicht mal olympiareif? [Die Welt, 01.04.2003]
Im Gefängnis am Friedrich‑Olbricht‑Damm staunte man auch gestern noch über die olympiareife Leistung, M. saß erst seit 17. [Der Tagesspiegel, 27.03.2004]
Zitationshilfe
„olympiareif“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/olympiareif>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
olle Kamelle
oll
olivgrün
olivgrau
olivfarbig
olympiaverdächtig
olympisch
olé
om
ombriert