Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

olympisch

Grammatik Adjektiv · Komparativ: olympischer · Superlativ: am olympischsten, Steigerung selten
Aussprache 
Worttrennung olym-pisch
Wortbildung  mit ›olympisch‹ als Letztglied: unolympisch · vorolympisch
Herkunft Griechisch
eWDG

Bedeutungen

1.
die Olympischen Spieledie alle vier Jahre im großen Rahmen veranstalteten internationalen sportlichen Wettkämpfe
Beispiele:
an den Olympischen Sommerspielen teilnehmen
die X. Olympischen Internationalen Winterspiele in Grenoble
die antiken Olympischen Spiele
das Internationale Olympische Komitee
das Nationale Olympische Komitee
2.
zu 1 gehörend, 1 betreffend
Beispiele:
die olympische Idee, Flagge, Flamme
das olympische Feuer
der olympische Gedanke, Eid
die fünf olympischen Ringe
die olympische Atmosphäre, Arena
der olympische Dreikampf
die olympischen Tage, Wettkämpfe, Rekorde, Kürläufe, Regeln, Hoffnungen, Erfolge, Ehren
eine olympische Medaille
das olympische Gold (= Goldmedaille)
das olympische Silber (= Silbermedaille)
olympischer Lorbeer
das olympische Dorf, Pressezentrum, Programm, Zeremoniell
der Sportler war in olympischer (= hervorragender) Form
3.
zum Olymp gehörig
Beispiele:
die olympischen Götter
ein Schuljunge, der sich … in den Rat der olympischen Götter geschmuggelt hat [ A. ZweigEinsetzung17]
scherzhaft, bildlich hoheitsvoll
Beispiele:
ein olympischer Blick
mit olympischer (= großer) Ruhe
eine umfangreiche Lockenperücke, die bestimmt war, ihm etwas Olympisches zu verleihen [ Ric. HuchDreißigjähr. Krieg2,373]

Typische Verbindungen zu ›olympisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›olympisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›olympisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich bin aber mit den Fragen über die Olympischen Spiele schon am Ende. [o. A.: Dreiundneunzigster Tag. Donnerstag, 28. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 16271]
Man wußte es von sich selbst, man sah es bei den Olympischen Spielen. [Illies, Florian: Generation Golf, Berlin: Argon 2000, S. 64]
Nach dem Ende der antiken Olympischen Spiele setzte eine Zeit von mehr als 1500 dopingfreien Jahren ein. [Die Zeit, 24.06.1999, Nr. 26]
Wir sind in den vergangenen Jahren sehr gut miteinander ausgekommen, wir hatten sehr erfolgreiche Olympische Spiele in allen Städten. [Die Zeit, 28.01.1999, Nr. 5]
Die Idee des olympischen Eides geht auf die Antike zurück. [o. A. [rast]: Olympischer Eid. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1984]]
Zitationshilfe
„olympisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/olympisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
olympiaverdächtig
olympiareif
olle Kamelle
oll
olivgrün
olé
om
ombriert
ombrophil
ombrophob