onanieren

GrammatikVerb · onaniert, onanierte, hat onaniert
Aussprache
Worttrennungona-nie-ren
HerkunftHebräisch
Wortbildung mit ›onanieren‹ als Grundform: ↗Onanie · ↗Onanist · ↗onanistisch
eWDG, 1974

Bedeutung

sich geschlechtlich selbst befriedigen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Onanie · onanieren
Onanie f. ‘geschlechtliche Selbstbefriedigung’. Nach der Bibel (1. Mos. 38, 9) weigert sich Onan, auf Anordnung seines Vaters der Frau seines kinderlos verstorbenen Bruders Kinder zu zeugen und läßt seinen Samen auf die Erde fallen. Dieser Vorgang wird fälschlich als Masturbation gedeutet und (Mitte 17. Jh.) onanitische Sünde, Onaniterey genannt. Dazu bildet (1710) der englische Arzt Becker nlat. onania, das, eingedeutscht zu Onanie, in die medizinische und pädagogische Fachsprache sowie in die Bildungssprache eingeht. onanieren Vb. (19. Jh.).

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) selbst befriedigen · ↗masturbieren · onanieren  ●  (sich) einen keulen  ugs. · (sich) einen rubbeln  ugs. · (sich) einen runterholen  ugs. · (sich) einen von der Palme wedeln  ugs. · es (sich/jemandem) mit der Hand machen  ugs. · es sich selbst machen  ugs. · ↗wichsen  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›onanieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›onanieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›onanieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie oft onanierst du, fragte R., an was denkst du dabei?
Die Zeit, 22.02.2010, Nr. 08
Aber er schaut so seltsam, er öffnet seine Hose, er beginnt zu onanieren.
konkret, 1983
Wenn ich mich ins Bett lege, um zu onanieren, dann tue ich das, um mit Arne zu schlafen.
Merian, Svende: Der Tod des Märchenprinzen, Hamburg: Buntbuch-Verl. 1980 [1980], S. 222
Vermutlich denkt er abends im Bett weiter an »Opas« sado-masochistische Geschichten, onaniert dabei und näßt ein.
Schücking, Beate: Wir machen unsere Kinder krank, München: List 1971, S. 81
Jemand onaniert unter der Bettdecke, immer wieder, ohne Erlösung zu finden.
Wallraff, Günter: Ganz unten, Berlin: Aufbau-Verl.1986 [1985], S. 164
Zitationshilfe
„onanieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/onanieren>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Onanie
Onager
on the rocks
on parle français
On
Onanist
onanistisch
ondeggiamento
ondeggiando
Ondes Martenot