Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

onkologisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung on-ko-lo-gisch
GrundformOnkologie

Typische Verbindungen zu ›onkologisch‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›onkologisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›onkologisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zweck war, die onkologische Versorgung der Patienten flächendeckend zu verbessern. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2000]
Ohne erstklassige Forschung besteigt heute kein noch so guter Arzt einen der mächtigen onkologischen Universitätslehrstühle. [Die Zeit, 17.09.2001, Nr. 38]
Ebenso gab es vor der Gründung der Tumorzentren keine gezielte onkologische Fortbildung von niedergelassenen Ärzten. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.2000]
Der Kongress, bei dem in 800 Vorträgen auch bisher unveröffentlichtes Material präsentiert werden soll, gilt als das wichtigste onkologische Forum im deutschsprachigen Raum. [Der Tagesspiegel, 25.02.2004]
Eine solche Hau‑Ruck‑Methode ist in onkologisch erfahrenen Krankenhäusern kaum mehr üblich. [Süddeutsche Zeitung, 23.01.2002]
Zitationshilfe
„onkologisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/onkologisch>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
onkogen
onkeln
onkelhaft
ongharese
ongarese
onkolytisch
online
onomasiologisch
onomatopoetisch
ont-