Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

operettenhaft

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ope-ret-ten-haft
Wortzerlegung Operette -haft
eWDG

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Operette (1)

Typische Verbindungen zu ›operettenhaft‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›operettenhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›operettenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts muß man ernst nehmen in dieser operettenhaft leichten Umgebung. [Die Zeit, 01.10.1993, Nr. 40]
Es ist ein harmloses Vergnügen, das in einer operettenhaft bunten, überladenen Ausstattung geboten wird. [Süddeutsche Zeitung, 26.05.1994]
Die Fabel des Films blieb mehr operettenhaft, obwohl tragische Töne eingestreut waren. [Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 162]
In der Tat enträt die laotische Krise nicht der operettenhaften Züge. [Die Zeit, 25.05.1962, Nr. 21]
Bei diesem Manöver wendeten sie einen geradezu operettenhaften Trick an. [Die Zeit, 10.10.1957, Nr. 41]
Zitationshilfe
„operettenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/operettenhaft>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
operativ
operationell
operationalisieren
operationalisierbar
operational
operierbar
operieren
opernhaft
opferbereit
opferfreudig