operettenhaft

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungope-ret-ten-haft
WortzerlegungOperette-haft
eWDG, 1974

Bedeutung

entsprechend der Bedeutung von Operette (1)

Typische Verbindungen zu ›operettenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›operettenhaft‹.

Verwendungsbeispiele für ›operettenhaft‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nichts muß man ernst nehmen in dieser operettenhaft leichten Umgebung.
Die Zeit, 01.10.1993, Nr. 40
Es ist ein harmloses Vergnügen, das in einer operettenhaft bunten, überladenen Ausstattung geboten wird.
Süddeutsche Zeitung, 26.05.1994
Die Fabel des Films blieb mehr operettenhaft, obwohl tragische Töne eingestreut waren.
Kriegk, Otto: Der deutsche Film im Spiegel der Ufa, Berlin: Ufa-Buchverl. 1943, S. 162
In operettenhafter Heiterkeit, bei sexueller Degagiertheit, erhält sich die Suggestion der Unbefangenheit am längsten.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Im anschließenden Ensemble verklammern sich Frauentrio und Chor motivisch; die Finales II, III, IV verlaufen fast operettenhaft knapp, immer überwiegen die Solisten.
Moser, Hans Joachim: Ensemble. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1954], S. 24160
Zitationshilfe
„operettenhaft“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/operettenhaft>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Operettenfilm
Operettenbuffo
Operette
Operator
Operativstab
Operettenkomponist
Operettenkonzert
Operettenlibrettist
Operettenlibretto
Operettenmelodie