opferreich

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungop-fer-reich
WortzerlegungOpfer-reich

Typische Verbindungen zu ›opferreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›opferreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›opferreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einige fällt die Revolution mit dem Ende eines langen, opferreichen Lebens zusammen.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 944
Wir führten in vielen Sprachen den gleichen harten, erbarmungslosen, opferreichen Kampf, und dieser Kampf ist noch nicht zu Ende.
Die Welt, 19.04.2005
Mit mehr als 4.000 Toten könnte der August schon jetzt der opferreichste Monat seit dem Beginn des Aufstands sein.
Die Zeit, 27.08.2012, Nr. 35
Doch haben wohl die meisten das Gefühl, dass der opferreiche Kampf sich gelohnt hat.
Süddeutsche Zeitung, 05.06.2004
Sie kennzeichneten den opferreichen Kampf der Völker im Süden Afrikas als integralen Bestandteil der weltweiten Auseinandersetzung mit dem Imperialismus.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1979]
Zitationshilfe
„opferreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/opferreich>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Opferrauch
Opferpfennig
opfern
Opfermut
Opfermesser
Opferrolle
Opferschale
Opferschutz
Opferstätte
Opferstock