Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

opferreich

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung op-fer-reich
Wortzerlegung Opfer -reich

Typische Verbindungen zu ›opferreich‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›opferreich‹.

Verwendungsbeispiele für ›opferreich‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für einige fällt die Revolution mit dem Ende eines langen, opferreichen Lebens zusammen. [Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 944]
Wir führten in vielen Sprachen den gleichen harten, erbarmungslosen, opferreichen Kampf, und dieser Kampf ist noch nicht zu Ende. [Die Welt, 19.04.2005]
Mit mehr als 4.000 Toten könnte der August schon jetzt der opferreichste Monat seit dem Beginn des Aufstands sein. [Die Zeit, 27.08.2012, Nr. 35]
In den vergangenen Jahren lieferten sich beide Länder immer wieder opferreiche Gefechte. [Die Zeit, 22.11.2010, Nr. 47]
Nach anfangs opferreichen Jahren hat der Verleger Bucerius über Jahrzehnte kaufmännisch sehr erfolgreich operiert. [Die Zeit, 16.10.1995, Nr. 42]
Zitationshilfe
„opferreich“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/opferreich>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
opfern
opferfreudig
opferbereit
opernhaft
operieren
opferwillig
ophthalmisch
ophthalmoskopisch
opisthographisch
opiumsüchtig