Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

opiumsüchtig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung opi-um-süch-tig
Wortzerlegung Opium süchtig

Verwendungsbeispiele für ›opiumsüchtig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch Anfang dieses Jahrhunderts waren allein in China mehrere Millionen Menschen opiumsüchtig. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.1996]
Religionen und Utopien sind Opium fürs Volk, und wir sind opiumsüchtig. [Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47]
In Wahrheit freilich ist die Familie, in die sie einheiratet, bankrott, und der Gatte erweist sich als opiumsüchtiger Tunichtgut. [Die Welt, 22.07.2000]
Sie nimmt den opiumsüchtigen Dieyi als zitterndes Bündel in die Arme und hüllt ihn mütterlich in seine Kostüme. [Die Zeit, 03.12.1993, Nr. 49]
Zitationshilfe
„opiumsüchtig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/opiums%C3%BCchtig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
opisthographisch
ophthalmoskopisch
ophthalmisch
opferwillig
opferreich
opponieren
opponiert
opportun
opportunistisch
oppositionell