opprimieren

Grammatik Verb · opprimiert, opprimierte, hat opprimiert
Aussprache [ɔpʀiˈmiːʀən]
Worttrennung op-pri-mie-ren
Herkunft aus opprimerelat ‘niederdrücken, unterdrücken, überfallen, überwältigen, vernichten’ < oblat ‘entgegen’ + premerelat ‘drücken, niederdrücken’
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

gehoben, veraltet jmd., etw. opprimiert jmdn., etw.
a)
niederdrücken, niederhalten; unterdrücken; bedrücken
Beispiele:
Das Herz fühlt sich alsdann opprimiert, das Äußere zeigt Blässe und Bewegungsarmut. [Leibbrand, Werner / Wettley, Annemarie: Der Wahnsinn. Freiburg i. Br.: Alber 1961, S. 262]
Dasselbe bestätigt in späterer Zeit der Abt Blasius von Schuttern, der […] berichtet, wie während der Occupation die katholische Religion opprimiert, hingegen die lutherische mit Gewalt eingeführt wurde. [Hennig, Michael: Geschichte des Landkapitels Lahr. Lahr: [Selbstverlag] 1893, S. 147]
Er könne nichts anderes finden, als daß durch dies Allianzwesen die dazu getretenen Stände, indem ein jeder ohne Not und einigen Nutzen sich in kostbare Verfassung setzen muß, vollends enerviert, die Kronen dagegen in ihren kriegsbegierigen Anschlägen nur mehr gestärkt und veranlaßt werden, den einen hier, den anderen dort zu opprimieren. [Zwiedineck-Südenhorst, Hans von (Hg.): Deutsche Geschichte im Zeitraum der Gründung des preussischen Königtums. Bd. 1. Stuttgart: Cotta 1890, S. 226]
So lange habe ich mein Herz opprimiert, daß es auch nicht – wie man im gemeinen Pöbel sagt – gemuckst hat: aber nun brüllt es. [Iffland, August Wilhelm: Selbstbeherrschung. Wien: Wallishausser 1801, S. 14]
b)
überwältigen, stürzen
Beispiel:
Die Furcht, dass die Republik opprimiert werde, schiene ihm nicht so gross zu sein und werde wohl keiner von den benachbarten Potentaten das zugeben. [Hirsch, Ferdinand (Hg.): Urkunden und Actenstücke zur Geschichte der Kurfürsten Friedrich Wilhelm von Brandebourg. Berlin: G. Reimer 1892, S. 533]
c)
verbergen, verheimlichen
Beispiel:
Es weren alle Legation vnd Schrifften / welche von den Confoederirten Landen in die Vngarische Nation abgefertiget / opprimirt vnnd vor dem Land vertuschet vnd verhalten worden. [Abelin, Johann Philipp: Theatrum Europaeum, Oder Außführliche und Wahrhaftige Beschreibung aller und jeder denckwürdiger Geschichten. Frankfurt a. M. 1635]

letzte Änderung:

Thesaurus

Politik
Synonymgruppe
kleinhalten · ↗knebeln · ↗knuten · ↗unterdrücken · ↗unterjochen · ↗versklaven  ●  opprimieren  geh., veraltet, lat. · ↗unterbuttern  ugs.
Oberbegriffe
Zitationshilfe
„opprimieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/opprimieren>, abgerufen am 22.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oppressiv
Oppression
oppositiv
Oppositionszeitung
Oppositionszeit
Opsonin
Optant
optativ
optieren
Optik