orangefarben

Alternative Schreibung orangenfarben
Grammatik Adjektiv
Worttrennung oran-ge-far-ben ● oran-gen-far-ben
Wortzerlegung Orange1-farben

Thesaurus

Synonymgruppe
orange · orangefarben · ↗pfirsichfarben  ●  orangen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • apricot · aprikosenfarben · blassorange

Typische Verbindungen zu ›orangefarben‹, ›orangenfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›orangefarben‹.

Verwendungsbeispiele für ›orangefarben‹, ›orangenfarben‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus fast allen Fenstern schauen neugierige Augen auf die orangefarbene Masse.
Die Zeit, 02.07.2012, Nr. 27
Dann markieren wir den Fund mit orangefarbenem Band für die fotografische Dokumentation.
Die Welt, 11.07.2005
Wir schlagen das orangefarbene Heft auf, lesen und wissen es schließlich.
Harig, Ludwig: Ordnung ist das ganze Leben, München u. a.: Hanser 1987 [1986], S. 23
Winzige rote, blaue und orangefarbene Sterne schwammen darin, tauchten auf und erloschen oder umtanzten einander wie spielende Elfen.
Hohlbein, Wolfgang: Das Druidentor, Stuttgart: Weitbrecht 1993, S. 260
Ich fühlte mich irgendwie ertappt und griff nach dem orangefarbenen Strindberg-Bändchen.
Schulze, Ingo: Neue Leben, Berlin: Berlin Verlag 2005, S. 899
Zitationshilfe
„orangefarben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/orangefarben>, abgerufen am 05.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orangebuch
Orangeat
Orangeade
Orange Pekoe
Orange
orangefarbig
Orangefilter
orangegelb
orangen
Orangenbaum