orangen

Grammatik Adjektiv · attributiv, adverbiell
Aussprache 
Worttrennung oran-gen
Herkunft Persisch → Französisch
eWDG

Bedeutung

rötlichgelb
Synonym zu orange
Beispiele:
Während du tanzt, verläßt ... eine orangene Sonne das Meer [ JensGötter91]
wie orangene Tupfen auf mausgrauer Fläche [ U. BecherMänner199]
wo sie [die Ringelblumen] sich in frechen orangenen Pünktchen verteilten [ OelfkenTraum48]
in einem weißen Kleid, das jetzt orangen schimmerte [ J. RothHiob134]

Thesaurus

Synonymgruppe
orange · orangefarben · pfirsichfarben  ●  orangen  ugs.
Oberbegriffe
Assoziationen
  • apricot · aprikosenfarben · blassorange

Typische Verbindungen zu ›orangen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›orangen‹.

Verwendungsbeispiele für ›orangen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es war der größte Protest seit der Orangenen Revolution 2004.
Die Zeit, 08.12.2013, Nr. 50
In Kiew wurde gestern eine Zusammenarbeit der drei "orangenen" Kräfte im neuen Parlament erwartet.
Die Welt, 28.03.2006
In diesem orangenen Halblicht schien alles zwei Seiten zu haben.
Glavinic, Thomas: Die Arbeit der Nacht, München Wien: Carl Hanser Verlag 2006, S. 371
Ich ließ mich in die orangene Sitzlandschaft fallen und sah meine Hände.
Stadler, Arnold: Sehnsucht, Köln: DuMont Literatur und Kunst Verlag 2002, S. 216
Das wären in diesem Falle die orangenen, gelben, grünen, blauen und violetten Lichtstrahlen.
Welt und Wissen, 1927
Zitationshilfe
„orangen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/orangen>, abgerufen am 29.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
orangegelb
Orangefilter
orangefarbig
orangefarben
Orangebuch
Orangenbaum
Orangenblüte
Orangenessenz
Orangenextrakt
orangenfarben