ordnungsliebend

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungord-nungs-lie-bend
WortzerlegungOrdnungliebend
eWDG, 1974

Bedeutung

auf Ordnung haltend, ordentlich
Beispiele:
eine ordnungsliebende Hausfrau
er ist sehr ordnungsliebend

Typische Verbindungen zu ›ordnungsliebend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ordnungsliebend‹.

Verwendungsbeispiele für ›ordnungsliebend‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Deutschen haben zu Recht einen Ruf als ordnungsliebend und gesetzestreu.
Die Zeit, 25.05.2005, Nr. 22
Sie liest und kocht und gärtnert gern, gilt als besonders ordnungsliebend.
Der Tagesspiegel, 24.05.2002
Die Liebhaber der Postmoderne müssen wir uns ähnlich ordnungsliebend denken.
Süddeutsche Zeitung, 19.07.2003
Herr v. Kayser ist ein hochbegabter, strebsamer, wirtschaftlich außerordentlich genauer und ordnungsliebender Mann.
Friedländer, Hugo: Der Klub der Harmlosen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1912], S. 27633
Wer an sich ordnungsliebend und sauber ist, dem wird dies keinerlei Schwierigkeiten bereiten.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6520
Zitationshilfe
„ordnungsliebend“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ordnungsliebend>, abgerufen am 08.04.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ordnungsliebe
Ordnungskriterium
Ordnungskraft
Ordnungshüter
ordnungshalber
Ordnungsmacht
ordnungsmäßig
Ordnungsmäßigkeit
Ordnungsmaßnahme
Ordnungsmodell