Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

ordnungswidrig

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung ord-nungs-wid-rig
Wortzerlegung Ordnung -widrig
Wortbildung  mit ›ordnungswidrig‹ als Erstglied: Ordnungswidrigkeit
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Rechtssprache gegen eine Verordnung, amtliche Vorschrift verstoßend

Typische Verbindungen zu ›ordnungswidrig‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›ordnungswidrig‹.

Verhalten abgestellt handeln

Verwendungsbeispiele für ›ordnungswidrig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die damalige Versammlung in Wackersdorf sei aber mit ihrer Auflösung ordnungswidrig geworden. [Süddeutsche Zeitung, 20.12.2001]
Aber das Leben ist nun einmal ordnungswidrig, besonders im Karneval. [Der Tagesspiegel, 22.02.1998]
Das müssen sie berappen, wenn sie beim ordnungswidrigen Parken auf Grünstreifen erwischt werden. [Süddeutsche Zeitung, 10.05.1995]
Sie verfällt, weil die Sanktionen, die gegen ordnungswidriges Verhalten vorgesehen sind, nicht angewandt werden. [Die Zeit, 27.09.1963, Nr. 39]
Deshalb müssen all die auftrumpfenden ordnungswidrigen Attacken des Filmpersonals ins Leere gehen. [Süddeutsche Zeitung, 20.04.2004]
Zitationshilfe
„ordnungswidrig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ordnungswidrig>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ordnungstheoretisch
ordnungsrechtlich
ordnungspolitisch
ordnungsmäßig
ordnungsliebend
ordoliberal
oreal
orektisch
oremus
organal