organisationsfähig

GrammatikAdjektiv
Worttrennungor-ga-ni-sa-ti-ons-fä-hig
WortzerlegungOrganisation-fähig
Wortbildung mit ›organisationsfähig‹ als Erstglied: ↗Organisationsfähigkeit

Verwendungsbeispiele für ›organisationsfähig‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Denn die Konsumenten als solche sind nach allen Erfahrungen nur sehr beschränkt organisationsfähig.
Weber, Max: Der Sozialismus. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Soziologie und Sozialpolitik, Tübingen: Mohr 1924 [1918], S. 624
Die Konkurrenz ist daher unter den Frauen größer und das macht sie weniger organisationsfähig.
Berliner Tageblatt (Abend-Ausgabe), 01.03.1907
Zitationshilfe
„organisationsfähig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/organisationsf%C3%A4hig>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Organisationsentwicklung
Organisationseinheit
Organisationsebene
Organisationsbüro
organisationsbezogen
Organisationsfähigkeit
Organisationsfehler
Organisationsform
Organisationsforschung
Organisationsfrage