Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

organoid

Grammatik Adjektiv
Worttrennung or-ga-no-id
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin, Biologie organähnlich

Typische Verbindungen zu ›organoid‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›organoid‹.

Verwendungsbeispiele für ›organoid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Formen seiner technoid wie organoid anmutenden dreidimensionalen Werke scheinen in ihrer Fülle zu bersten. [Der Tagesspiegel, 28.05.2001]
Mit organoider Formgebung arbeitet er in Holz (Kette des Lebens). [o. A.: Lexikon der Kunst – Q. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1993], S. 5310]
In einer lakonischerweise »Mary« betitelten Bildsequenz tauchen durchscheinende organoide Flächen auf. [Süddeutsche Zeitung, 17.10.1997]
Die Trockenheit und die Frau gehören zu seinen organoid gestalteten und extrem oberflächenstrukturierten Werken. [o. A.: Lexikon der Kunst – S. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 41539]
Er nennt sie »organoide Formen«; sie lassen, tatsächlich, körperliche Assoziationen zu Tier und Mensch und Pflanze zu. [Die Zeit, 22.02.1988, Nr. 08]
Zitationshilfe
„organoid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/organoid>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
organogen
organo-
organismisch
organisiert
organisieren
organoleptisch
organologisch
organotrop
orgastisch
orgeln