orkanartig

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungor-kan-ar-tig
WortzerlegungOrkan-artig
eWDG, 1974

Bedeutung

Beispiel:
orkanartige Herbststürme
übertragen
Beispiel:
ein orkanartiger Beifall erhob sich

Typische Verbindungen
computergeneriert

Applaus Beifall Böe Gegenwind Gewittersturm Jubel Schneesturm Sturm Sturmböe Unwetter Wind Windböe Winde

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›orkanartig‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und zwischen den chronisch zänkischen Schwestern tobt dieser Wettbewerb bekanntlich orkanartig.
Die Welt, 11.01.2005
Am Morgen nach der Tagung des Neuen Forums heult der Sturm orkanartig aus Südwesten.
Die Zeit, 02.03.1990, Nr. 10
In Polen wurden bei orkanartigen Stürmen fünf Menschen von herabstürzenden Ästen erschlagen.
Süddeutsche Zeitung, 30.01.2002
Eine zweite Kaltluftwelle ist bereits am Kanal und wird von orkanartigen Stürmen begleitet.
Völkischer Beobachter (Berliner Ausgabe), 01.03.1937
Mehrere Heuboote waren bei einem orkanartigen Sturme umgeschlagen, mit vielen Leuten und Frauen auf den grasüberladenen Heuern.
Schleich, Carl Ludwig: Besonnte Vergangenheit, Lebenserinnerungen (1859-1919). In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1921], S. 31483
Zitationshilfe
„orkanartig“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/orkanartig>, abgerufen am 20.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orkan
Orioniden
Orion
originell
originär
Orkanstärke
Orkus
Orlean
Orleanist
Orleanstrauch