orthografisch

Alternative Schreibungorthographisch, s. Regelwerk: § 32 (2)
GrammatikAdjektiv
Worttrennungor-tho-gra-fisch ● or-tho-gra-phisch (computergeneriert)
HerkunftGriechisch
WortzerlegungOrthografie-isch
Wortbildung mit ›orthografisch‹ als Letztglied: ↗unorthografisch · ↗unorthographisch
eWDG, 1974

Bedeutung

nach den Regeln der Rechtschreibung
Beispiele:
ein orthografischer Fehler
er schreibt orthografisch richtig
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Orthographie · orthographisch
Orthographie f. ‘Rechtschreibung’, Ende 15. Jh. entlehnt aus gleichbed. lat. orthographia, griech. orthographía (ὀρθογραφία), vgl. den Titel einer Schrift des Grammatikers Herodianos perí orthographíās (περὶ ὀρθογραφίας) ‘über die Rechtschreibung’. Das Substantiv ist eine Ableitung von griech. orthográphos (ὀρθογράφος) ‘richtig schreibend, Rechtschreiber’, woraus spätlat. orthographus und wozu orthographisch Adj. ‘die Rechtschreibung betreffend, auf ihr beruhend’ (16. Jh.); s. ↗-graph, ↗-graphie und ↗ortho-.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anarchie Chaos Eigenheit Entgleisung Fehler Fähigkeit Guillotine Konferenz Konvention Korrektur Norm Publikation Regel Regelwerk Variante Veränderung Wörterbuch grammatikalisch grammatisch phonetisch sprachlich stilistisch syntaktisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›orthografisch‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und orthografische Fehler sind mir auch schon vorher gern unterlaufen.
Die Zeit, 18.08.2004, Nr. 34
Es ist instruktiv, sich dies buchstäblich vor Augen zu halten, denn meist sind Texte aus jener Zeit orthographisch bereinigt.
Süddeutsche Zeitung, 19.02.1997
T. ist auch jetzt orthographisch noch nicht auf der Höhe.
Hartung, Hugo: Wir Wunderkinder, Düsseldorf: Droste Verl. 1970 [1959], S. 290
Sehr schnell aber sind die vielen orthographischen Fehler, die zuerst die Arbeiten verunzierten, verschwunden.
Bischoff, Charitas: Bilder aus meinem Leben. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1912], S. 6965
Ich war damals etwa zehn Jahre alt und konnte noch nicht orthographisch und grammatikalisch richtig schreiben.
Steiner, Rudolf: Mein Lebensgang, Eine nicht vollendete Autobiographie. In: Oliver Simons (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1925], S. 31107
Zitationshilfe
„orthografisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/orthografisch>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Orthografiereform
Orthografie
orthogonal
Orthogon
Orthogneis
Orthographie
Orthographiereform
orthographisch
Orthoklas
Orthologie