ortseigen

GrammatikAdjektiv
Worttrennungorts-ei-gen
WortzerlegungOrt1-eigen

Verwendungsbeispiele für ›ortseigen‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach vollendeter Arbeit liegt eine der ortseigenen Hütten auf unserem Rückweg.
Der Tagesspiegel, 07.01.2004
Mal stellen sich die Eltern ehrenamtlich in die Küche, mal liefert der ortseigene Metzger.
Die Zeit, 31.08.2009, Nr. 35
Trotz Werbekampagnen selbst auf der ortseigenen berühmten Schwebebahn sei es schwierig, die Betroffenen zu motivieren.
Die Zeit, 20.06.2011, Nr. 25
Für die einen gibt es den ortseigenen Georgi-Ritt, auch ein Dorffest im Bierzelt mit Schuhplattlern.
Süddeutsche Zeitung, 05.09.1996
In der hoteleigenen Bäderabteilung steigern die ortseigenen Heilmittel Schwefelwasser und Naturmoor Ihr Wohlbefinden.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2004
Zitationshilfe
„ortseigen“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/ortseigen>, abgerufen am 31.03.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Ortsdurchfahrt
Ortschronik
Ortscheit
ortschaftlich
Ortschaft
Ortseingang
Ortseingangsschild
ortseingeboren
ortseingesessen
Ortseinwohner