Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

oszillieren

Grammatik Verb · oszilliert, oszillierte, hat oszilliert
Aussprache  [ɔsʦɪˈliːʀən]
Worttrennung os-zil-lie-ren
Wortbildung  mit ›oszillieren‹ als Erstglied: Oszillation  ·  mit ›oszillieren‹ als Grundform: Oszillator
Herkunft zu oscillārelat ‘sich schaukeln’ < oscillumlat ‘Schaukel’ < cillerelat, cillērelat ‘hin und her bewegen’
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
Physik etw. oszilliert
Synonym zu schwingen (4)
Beispiele:
Neutrinos pendeln zwischen ihren drei möglichen Zuständen hin und her – oder wie Physiker sagen, sie oszillieren. [Welt am Sonntag, 12.04.2015]
Aber das war ja nur eine mathematische Idee – erst viele Jahre später konnte sie physikalisch als real existierend nachgewiesen werden, als Gravitationswellen, also etwas, das schwingt, oszilliert, sich bewegt: […]. [Süddeutsche Zeitung, 23.03.2019]
Ich bin normalerweise kein Klugscheißer, aber ich kenne »oszillieren« nur aus der Physik, wo etwa eine Feder […] schwingt oder etwas pendelt[…]. [Im Flieger nach Paris, 22.05.2007, aufgerufen am 21.07.2020]
Zu dem Ziel stellen die Physiker die Schallfrequenz etwas falsch ein, und zwar so, daß die Blase weiterhin stabil oszilliert und blitzt, aber die Zeitabstände zwischen zwei Blitzen die uhrwerkartige und unerschütterliche Regelmäßigkeit verlieren, dies, obwohl die Anregung durch den Schall weiterhin periodisch ist. [Die Zeit, 24.12.1993]
Durch einen Funkeninduktor mit hoher Unterbrechungszahl wird eine Leidener Flasche geladen, die sich durch eine stellbare Funkenstrecke oszillierend entlädt, wodurch die schon hohe Wechselzahl des Induktorstroms noch bedeutend erhöht wird[…]. [Brockhaus’ Kleines Konversations-Lexikon. Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 75071]
2.
übertragen etw. oszilliert (zwischen, um etw.)sich zwischen zwei Dingen hin- und herbewegen oder sich um einen Punkt herumbewegen, ohne genau auf eine Position festlegbar zu sein
Beispiele:
Es geht um die Spannung zwischen der Zeit als objektiv messbarem Phänomen und der Zeit als subjektiv erlebter Zeitlichkeit. Kürzer gesagt: Die Exponate oszillieren zwischen Physik und Psychologie. [Neue Zürcher Zeitung, 19.07.2016]
Im sozialen Netzwerk Facebook wurde das Auftreten von Hästrägern verschiedener Vereine und der zahlreichen Schaulustigen kontrovers kommentiert. Die Kommentare oszillieren zwischen »Mega‑Aktion« auf der einen Seite bis »beschämend« auf der anderen Seite. [Südkurier, 17.02.2021]
Bis zu jenem Tag folgten in den USA stabile 40 Prozent der Bevölkerung Donald Trump praktisch bedingungslos. Um diesen Wert herum oszillierte seine Zustimmungsrate während der gesamten Amtszeit, was auch immer er für private und politische Skandale produzierte. [Luzerner Zeitung, 09.01.2021]
Die drastisch begrenzte Lebenszeit, die Erfahrung von Krankheit und Krieg haben ein Werk hervorgebracht, das zwischen zwei Extremen oszilliert: dem Bewusstsein um Todesnähe einerseits, dem nach Ausdruck verlangenden Genie anderseits. [Luzerner Zeitung, 19.11.2018]
Bei Hegel selbst oszilliert das Denken hin und her, nimmt Seiendes als etwas Verfestigtes und löst es dann wieder im allgemeinen Werdeprozeß und seinen Synthesen auf. [Hirschberger, Johannes: Geschichte der Philosophie. Bd. 2. In: Bertram, Mathias (Hg.): Geschichte der Philosophie. Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1952], S. 10515]

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

oszillieren Vb. ‘schwingen, pendeln, schwanken’, entlehnt (oscilliren, Anfang 19. Jh.) aus lat. oscillāre ‘sich schaukeln’, zu lat. oscillum ‘Schaukel’, lat. cillere (auch cillēre) ‘hin und her bewegen’.

Thesaurus

Synonymgruppe
oszillieren · pendeln · schaukeln · schwingen · wiegen
Synonymgruppe
oszillieren · pulsieren · schwingen  ●  schwummern  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›oszillieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oszillieren‹.

Zitationshilfe
„oszillieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oszillieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
oszillatorisch
ostzonal
ostwärts
ostwissenschaftlich
ostwestlich
oszillographisch
ot-
oto-
otogen
out