Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

oval

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Wortbildung  mit ›oval‹ als Grundform: Oval
Herkunft zu gleichbedeutend ōvālisspätlat < ōvumlat ‘Ei, Eigestalt’
eWDG

Bedeutung

eiförmig, länglich und gerundet
Beispiele:
ein ovales Gesicht, ovaler Tisch
eine ovale Brosche
große ovale Perlen
etw. ist oval geschnitten
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

oval · Oval
oval Adj. ‘eiförmig, länglichrund’, Anfang 17. Jh. entlehnt aus gleichbed. spätlat. ōvālis, einer Bildung zu lat. ōvum ‘Ei, Eigestalt’. Oval n. ‘ovale Form oder Fläche’ (17. Jh.).

Typische Verbindungen zu ›oval‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›oval‹.

Verwendungsbeispiele für ›oval‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Angerichtet werden die heißen Gemüse auf einer ovalen Platte, brav nebeneinander liegend, nicht durcheinander. [Die Zeit, 29.07.1999, Nr. 31]
Konzentrisch um den ovalen Tisch sind die normalen runden Tische gruppiert. [Die Zeit, 11.11.1994, Nr. 46]
Am Schluss bleibt noch die Frage, warum die Eier oval sind. [Süddeutsche Zeitung, 03.08.2002]
Wer nicht so prominent ist, kann immerhin die eigene WG mit dem ovalen Möbel verschönern; [Süddeutsche Zeitung, 27.10.2000]
Die Eier sind meist rund oder oval, seltener von anderer Gestalt. [Hesse, Richard: Der Tierkörper als selbständiger Organismus, Leipzig u. a.: B. G. Teubner 1910, S. 455]
Zitationshilfe
„oval“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/oval>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
ouvert
outsourcen
outrieren
outen
outdoor
ovalgeformt
ovarial
ovariell
overdressed
oversized