Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

p, das

Alternative Schreibung P
Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: p · Nominativ Plural: p
Nebenform umgangssprachlich p, P · Substantiv · Genitiv Singular: p, P · Nominativ Plural: ps, Ps
Aussprache [peː]
Wortbildung  mit ›p‹ als Erstglied: P-Gespräch · P-Marker
Mehrwortausdrücke  Ablage P
eWDG

Bedeutung

der Laut P; der sechzehnte Buchstabe des Alphabets
Beispiel:
ein kleines, großes P

Verwendungsbeispiele für ›p‹, ›P‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

P 55 % der Arbeiter haben schon je sechs Tage angesammelt. [Bild, 13.08.1998]
P »Da ackert man wie ein Idiot, und die machen alles kaputt. [Bild, 15.12.1997]
Der Mann ihr gegenüber hat einen gelben mit einem roten P für Presse. [Süddeutsche Zeitung, 10.01.2000]
Parken im benachbarten Haus P 4 ist billiger, kostet zwei Mark pro angefangene Stunde. [Bild, 03.03.1999]
Dabei ist der Druck p in den beiden Spaltbereichen nicht notwendigerweise gleich groß. [Schenkel, Gerhard: Kunststoff-Extrudertechnik, München: Hanser 1963 [1959], S. 132]
Zitationshilfe
„p“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/p#1>.

Weitere Informationen …

piano

Grammatik Adverb
Abkürzung p
Aussprache 
Worttrennung pi-ano · pia-no (computergeneriert)
Wortbildung  mit ›p‹ als Erstglied: Pianopedal  ·  mit ›p‹ als Letztglied: fortepiano · mezzoforte
Herkunft pianoital ‘leise’, eigentlich ‘glatt, eben’
eWDG

Bedeutung

Musik leise
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

piano · pianissimo · Piano1 · Pianissimo · Piano2 · Pianoforte · Fortepiano · Pianist
piano Adv. (in der Musik) ‘leise’, Übernahme (Anfang 17. Jh.) als musikalischer Terminus von gleichbed. ital. piano, eigentlich ‘glatt, eben’, aus lat. plānus ‘eben, flach, platt’ (s. plan); dazu der Superlativ pianissimo Adv. ‘sehr leise’ (17. Jh.), ital. pianissimo, und die Substantivierungen Piano1 n. und Pianissimo n. ‘leises’ bzw. ‘sehr leises Spielen, Singen, (sehr) leise zu spielende Stelle in einem Musikstück, (sehr) geringe Tonstärke’ (beide 18. Jh.). – Piano2 n. ‘Hammerklavier’ (Mitte 19. Jh.), nach frz. piano, der verkürzten Form von frz. pianoforte, älter piano et forte, eigentlich ‘leise und laut’, aus ital. clavicembalo col piano e forte ‘Hammerklavier mit leisem und lautem Ton’ (später ital. pianoforte, auch fortepiano), weil die Tasten des Hammerklaviers im Unterschied zu seinen Vorläufern leise (piano) und laut (forte) angeschlagen werden können; danach auch im Dt. Pianoforte n. und Fortepiano n. (beide 18. Jh.). Pianist m. ‘Klavierspieler, -künstler, -virtuos’ (19. Jh.), frz. pianiste, ital. pianista.
Zitationshilfe
„piano“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/piano#2>.

Weitere Informationen …

Pond, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Ponds · Nominativ Plural: Pond
Abkürzung p
Aussprache 
Wortbildung  mit ›piano‹ als Letztglied: Kilopond · kp
Herkunft Latein
eWDG

Bedeutung

Physik Maßeinheit der Kraft, des Gewichts

Verwendungsbeispiele für ›Pond‹, ›p‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und der Auflagedruck des Tonarmes beträgt im Durchschnitt nur 4 Pond. [Guter Rat, 1975, Nr. 3]
Aber diese 4 Pond wirken auf die winzige Spitze der Nadel. [Guter Rat, 1975, Nr. 3]
Zweimal am Tag tuckert ein Ausflugsdampfer in den engen Wasserarm des Western Brook Pond. [Der Tagesspiegel, 09.03.1997]
Das wissenschaftliche Kartenhaus von Ponds und Fleischmann fiel in sich zusammen. [Die Welt, 06.03.2002]
Dem Ponds werden zehn Jahresraten von je 200 Millionen belgischen Francs zur Verfügung gestellt. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1948]]
Zitationshilfe
„Pond“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Pond#3>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
où est la femme
ozonreich
ozonisieren
ozonhaltig
ozeanologisch
p. a.
pF
pH-Wert
paar
paaren