Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

pürieren

Grammatik Verb · püriert, pürierte, hat püriert
Aussprache 
Worttrennung pü-rie-ren
Wortbildung  mit ›pürieren‹ als Erstglied: Pürierstab
Herkunft Französisch
eWDG

Bedeutung

Kochkunst etw. zu Püree machen
Beispiele:
die Küchenmaschine püriert die Kartoffeln
pürierte Kartoffeln, Erbsen, Mohrrüben
püriertes Fleisch

Thesaurus

Synonymgruppe
pürieren · zu Püree machen
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›pürieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pürieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›pürieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat alles, die ganze Wirklichkeit, püriert und in ihren Film hineingetan. [Der Tagesspiegel, 21.02.2001]
Man konnte es außerdem grillen und dämpfen, pürieren und vorgebraten in Öl einlegen. [Moers, Walter: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär, Frankfurt a. M.: Eichborn 1999, S. 272]
Heute wird im Hause Hipp so viel gekocht und püriert wie schon seit langem nicht mehr. [Süddeutsche Zeitung, 02.03.1996]
Wenn sie gar sind, mit warmer Milch und kalter Butter pürieren. [Die Zeit, 15.05.2007, Nr. 21]
Wenn das Gemüse weich ist, püriere ich es mit einem Ei zusammen fein, mit dem Zauberstab. [Der Tagesspiegel, 04.07.2004]
Zitationshilfe
„pürieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/p%C3%BCrieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
pünktlich wie die Maurer
pünktlich wie die Eisenbahn
pünktlich
pönalisieren
pönal
pütscherig
pütschern
q
qcm
qkm