panegyrisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pa-ne-gy-risch · pan-egy-risch
Wortbildung  mit ›panegyrisch‹ als Erstglied: ↗Panegyrik

Typische Verbindungen zu ›panegyrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›panegyrisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›panegyrisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Mit panegyrischen Reden über den freien Welthandel und Abkommen, die nur auf dem Papier stehen, ist es nicht getan.
Die Zeit, 15.05.1987, Nr. 21
Er behandelt ihn nicht gläubig, panegyrisch oder sonstwie beschwichtigend, doch die Hitler-Bruchstelle vertieft er nicht.
Süddeutsche Zeitung, 10.10.2001
In den zwei Jahrhunderten, die seit ihrem Tod vergangen sind, ist die panegyrische Emphase zwar verflogen, doch die Faszination dieser außerordentlichen Frau wirkt nach.
Die Zeit, 25.09.1995, Nr. 39
Doch die Installation bleibt panegyrische Projektion, die noch dazu technisch immer wieder hängt und von Museumsangestellten flott gemacht werden muss.
Der Tagesspiegel, 03.09.2000
Eine energische Kritik an den panegyrischen Darstellungen der preußischen Könige im Unterricht verband sich mit der Ablehnung der nach der Schulreform von 1892 erschienenen Lehrbücher.
Christ, Karl: Robert von Pöhlmann. In: o. A. (Hg.), Geschichte des Altertums, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1972], S. 247
Zitationshilfe
„panegyrisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/panegyrisch>, abgerufen am 17.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Panegyrikus
Panegyrikos
Panegyrikon
Panegyriker
Panegyrik
Panel
Paneltechnik
Panentheismus
Panettone
Paneuropa