paranoid

Grammatik Adjektiv · Komparativ: paranoider · Superlativ: am paranoidsten/am paranoidesten
Aussprache [paʀanoˈiːt]
Worttrennung pa-ra-no-id
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutung

Psychiatrie an einer Paranoia leidend; auf Wahnvorstellungen begründet; eine Paranoia betreffend
Kollokationen:
als Adjektivattribut: eine paranoide Psychose, Schizophrenie; ein paranoides Gedankensystem; paranoide Wahnideen, Wahnvorstellungen
mit Adverbialbestimmung: geradezu, beinahe paranoid
in Koordination: paranoid, schizophren, aggressiv
Beispiele:
Tatsächlich haben Studien […] gezeigt, dass ein Drittel aller Amoktäter in Deutschland psychisch krank war und zumeist unter paranoiden Psychosen litt. [Die Zeit, 10.03.2017 (online)]
Ein Psychiater hatte ihm eine paranoide Persönlichkeitsstörung mit fanatischen und querulatorischen Zügen attestiert[…]. [Spiegel, 26.07.2014 (online)]
[…] Jonas Lanter dreht das oben zitierte Gerücht in folgender Weise um: »Ausländische Helis und Flugzeuge sollen abgeschossen werden!!« Aus einem paranoiden System gibt es, wie man sieht, nicht nur kein Entrinnen, sondern die Paranoia tendiert dazu, sich wie eine ansteckende Krankheit auszubreiten. [Die Wahl ist geschlagen, 12.05.2008, aufgerufen am 04.06.2015]
Danny […] ist manisch paranoid und fühlt sich überall von einer faschistischen Verschwörung verfolgt. [Berliner Zeitung, 08.02.1996]
Der Klavierlehrer, der aufgrund einer paranoiden Schizophrenie als schuldunfähig gilt, soll aus religiösem Wahn getötet haben. [Berliner Zeitung, 15.10.1994]
Bauers schreibende Gespenster befinden sich von nun an in einer Art Dämmerzustand […] oder sind paranoid (wie der im Wahn mordende Kriminalschriftsteller Ernst Ziak in »Magnetküsse«). [Die Zeit, 19.02.1982, Nr. 08]
Was ist manisch‑depressiv? – Weiß ich nicht. Was ist der Unterschied zwischen »paranoid« und »Paranoia«? Sie sprechen von Geisteskrankheit und wissen nichts darüber. [The Caine Mutiny, 1954, aufgerufen am 31.10.2014]
allgemeiner einer Paranoia vergleichbar, verrückt (b), krankhaft misstrauisch oder überspannt
von Personen bzw. deren Gemütszuständen und Wahrnehnungen
Kollokationen:
als Adjektivattribut: paranoide Verschwörungstheorien; ein paranoider Verschwörungstheoretiker
als Adverbialbestimmung: paranoid anmutend
Beispiele:
Das perfekte Kalkül stützt zugleich unwillentlich jenen paranoiden Hang unserer zeitgenössischen Kultur, der mit Vorliebe alles unter Verdacht stellt, hinter allem eine Verschwörung wittert und deshalb allen öffentlichen Personen misstraut. [Die Zeit, 12.09.2007, Nr. 38]
Dhana war der paranoidste Mensch, den Shadow kannte. Doch in diesem Fall war ihre Besorgnis vielleicht gar nicht so unangebracht. Jemand hatte sich ins Haus geschlichen, daran hatte er keine Zweifel. [Hirschlehner, Nina, Dark Spells. Norderstedt: Books on Demand 2018, S. 209]
Partys, Drogen, chronische Übermüdung und paranoides Misstrauen umranken und umnebeln einen Liebestaumel, der von Spanien […] schließlich nach Kalifornien führt. [Die Zeit, 30.03.2017, Nr. 12]
Er bezeichnet sich als den »paranoidesten Sicherheitsexperten der Welt«, und gerade deswegen sind die Visionen von Eugen Kaspersky ernst zu nehmen. [Guenter Verdin, 22.01.2013, aufgerufen am 14.09.2018]
Wenn ich Ihnen erzähle, was passiert ist, werden Sie mich für noch paranoider und verrückter halten, als Sie es bereits tun. [Atkinson, Kate, Liebesdienste. Knaur Taschenbuch Verlag 2008]
Während [Buchautor Werner] Biermann[…] mit dieser Einschätzung völlig richtig liegt, stimmen seine Bewertungen an anderer Stelle jedoch nachdenklich – insbesondere immer dann, wenn er [CSU-Politiker Franz-Josef] Strauß einen paranoiden Russenhaß attestiert. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 04.10.2006]
Von wenigen Ausnahmen abgesehen, setzen Schriftsteller, Professoren, Künstler, Journalisten usw. auch noch den wildesten und paranoidesten Fantasien nichts entgegen und weigern sich, aus den nationalistischen Paradigmen auszubrechen […]. [Die Welt, 22.11.2001]
[…] später wurde er Mitglied der Birch Society, einer Organisation vornehmer Damen und Herren am paranoiden Rand der noch stubenreinen Rechten, die hinter allem und jedem eine kommunistische Verschwörung wittern. [Die Zeit, 27.11.1992, Nr. 49]

Thesaurus

Synonymgruppe
paranoid · ↗wahnhaft
Synonymgruppe
krankhaft misstrauisch  ●  paranoid  fachspr.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›paranoid‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›paranoid‹.

Zitationshilfe
„paranoid“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/paranoid>, abgerufen am 05.12.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paranoia
paränetisch
Paränese
Paramythie
Paramo
Paranoiker
paranoisch
Paranomie
paranormal
Paranthropus