paspeln

Grammatik Verb (meist im Part. Prät.)
Aussprache 
Worttrennung pas-peln
eWDG, 1974

Bedeutung

etw., besonders ein Kleidungsstück, mit einem Paspel versehen
Beispiele:
die Bluse hat einen gepaspelten Halsausschnitt
ein Rock mit gepaspelten Taschen

Verwendungsbeispiel für ›paspeln‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Und was ist mit diesem roten Plastikkleid aus dem Jahr 1973, weiß gepaspelt?
Die Zeit, 11.03.1999, Nr. 11
Zitationshilfe
„paspeln“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/paspeln>, abgerufen am 06.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
paspelieren
Paspel
Paso doble
Paso
Paslack
Paspeltasche
Pasquill
Pasquillant
Pass
Pass-Stelle