Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

passivieren

Grammatik Verb · passiviert, passivierte, hat passiviert
Aussprache 
Worttrennung pas-si-vie-ren
Wortzerlegung passiv -ieren
Wortbildung  mit ›passivieren‹ als Erstglied: Passivierung
Herkunft Latein
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
jmdn. passiviert jmdn., etw.in einen inaktiven oder passiven Zustand versetzen; deaktivierenDWDS
Beispiele:
Wenn Sie kein Guthaben aufladen, wird die SIM‑Karte passiviert. Das heißt, das vorhandene Guthaben wird eingefroren und Sie können keinen […] Tarif mehr buchen. [www.surfstickvergleich.com, 30.05.2012]
Die Abteilung II [des kroatischen Geheimdienstes] befasste sich mit »feindlicher Emigration«. Man versuchte »gefährliche Emigranten« zu »passivieren« – wie es im Fachjargon heißt. »Die Palette der ›Passivierung‹ reichte von Desinformations‑ und Rufmordkampagnen bis hin zur Liquidierung von missliebigen Personen«[…]. [Der Standard, 24.01.2014]
Von den derzeit rund 17.000 Beschäftigen sollen 2.500 »passiviert«, also mit fast vollen Bezügen nach Hause geschickt werden. [Der Standard, 09.11.2008]
In mehr als der Hälfte [der Seniorenheime] war die Pflege »passivierend«: Die alten Menschen wurden gewickelt, statt sie zur Toilette zu führen, sie erhielten Breinahrung, obwohl sie noch beißen konnten. [Der Tagesspiegel, 06.02.2001]
2.
Kaufmannssprache jmd. passiviert etw.Verbindlichkeiten aller Art auf der Passivseite der Bilanz erfassen und ausweisen
Beispiele:
Werden die Mittel reinvestiert, bleibt der entsprechende Betrag auf der Finanzierungsseite stehen. Zusätzlich muss nun aber auch das Leasinggeschäft bilanziert werden. Denn nach IFRS [International Financial Reporting Standards] besteht das Erfordernis, dass der Leasingnehmer das Leasinggut aktiviert und entsprechend abschreibt sowie die Leasingverbindlichkeit passiviert und amortisiert. [Neue Zürcher Zeitung, 02.11.2011]
Der Holdingverlust betrug vergangenes Jahr 200 Millionen Euro. Wenn ein Darlehen […] passiviert wird, wie das die Wirtschaftsprüfer von KPMG fordern, liegt der Verlust sogar bei 393 Millionen Euro. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.02.2004]
Bilanziell ergibt sich allerdings auch für 1994 noch einmal ein Verlust, da die Rückzahlungsverpflichtungen der öffentlichen Beihilfen vollständig passiviert wurden. [Süddeutsche Zeitung, 04.04.1995]
Im zweiten Beispiel möge die Produktionspalette des betreffenden Landes jener der international gehandelten Güter entsprechen. Dann steigert eine erhöhte Produktivität den Lebensstandard im Inland und zugleich die Wettbewerbsfähigkeit des Landes[…]. Wenn es dann zusätzliches Kapital anzieht, passiviert sich freilich seine Warenhandelsbilanz, und seine Produktivität erhöht sich abermals. [Die Zeit, 17.06.1994]
3.
Chemie unedle Metalle in den Zustand der chemischen Passivität (2) überführen (und sie dadurch korrosionsbeständiger machen)
Beispiele:
Dieser Anstrich bindet festsitzenden Rost, passiviert die Oberfläche des Metalls und bildet […] eine zuverlässige Schutzschicht. [Neues Deutschland, 27.06.1965]
Nach der Teilereinigung werden entfettete Metallteile bei Bedarf passiviert (nicht‑metallische Schutzschicht, die Korrosion verhindert), um einen Rostschutz zu gewährleisten. [www.kb-industrieservice.de, 01.01.2016]
Zwei Eigenschaften sind es, die der Bauingenieur am Beton preist: Er wird, mit Wasser versetzt, steinhart. Und er setzt beim Abbinden Kalk frei. Damit sorgt er für ein alkalisches Klima, und eingelagerte Stahldrähte erhalten eine schützende Oxidschicht, sie werden »passiviert« und verhalten sich fast wie Edelstahl. [Die Zeit, 05.10.2007]
Weßling war es gelungen, den elektrisch leitfähigen Kunststoff Poly‑Anilin (Pani) durch ein originelles Dispersionsverfahren zu einem neuartigen Korrosionsschutz für Metalle zu verarbeiten, der in der Fachwelt als revolutionär gilt. Stahlteile, die mit dem Weßling‑Produkt grundiert werden, rosten fünf bis zehnmal langsamer als herkömmlich behandelte, weil Pani Metalle veredelt (»passiviert«) – und das, ohne wie herkömmliche Korrosionsschutzmittel giftige Schwermetalle zu verwenden. [Frankfurter Rundschau, 09.03.1999]
Am Metallurgischen Institut in Moskau wurde ein Bad entwickelt, das ein besonders wirtschaftliches Verfahren zum Elektro‑Polieren nichtrostenden Stahls ermöglicht. Dieses Verfahren eignet sich besonders für den chemischen Apparatebau, da es die Oberflächen gleichzeitig glättet, sie chemisch passiviert und gegenüber Säuren und Gasen widerstandsfähig macht. Die Lebensdauer der Aggregate wird dadurch wesentlich erhöht. [Neues Deutschland, 18.07.1961]

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe

Typische Verbindungen zu ›passivieren‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›passivieren‹.

Zitationshilfe
„passivieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/passivieren>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
passiv
passioniert
passionato
passim
passieren
passivisch
passlich
passrecht
passwärts
passé