pastoral

GrammatikAdjektiv
Aussprache
Worttrennungpas-to-ral (computergeneriert)
HerkunftLatein
WortzerlegungPastor-al
Wortbildung mit ›pastoral‹ als Erstglied: ↗Pastoralbrief · ↗Pastoralmedizin · ↗Pastoralsinfonie · ↗Pastoralsymphonie · ↗Pastoraltheologie
Duden GWDS, 1999

Bedeutungen

1.
den Pastor und sein Amt betreffend; seelsorgerlich, pfarramtlich
2.
(oft) abwertend in Bezug auf jmds. Auftreten, Äußerungen o. Ä.   (in übertriebener, gekünstelter Weise) würdig und feierlich
3.
ländlich, idyllisch

Thesaurus

Synonymgruppe
geschwollen · ↗hochtrabend · ↗inbrünstig · pastoral · ↗pathetisch · ↗priesterlich · ↗salbungsvoll  ●  ↗solenn  ugs. · ↗weihevoll  geh.
Assoziationen
  • (seine Worte) mit Bedacht (wählen) · (seine) Worte wägen · (sich) gewählt (ausdrücken) · ↗gesucht · mit ausgesuchten Worten · mit gewogenen Worten · ↗stilvoll  ●  ↗gehoben  Hauptform · (einen) hohen Ton anschlagen  geh. · ↗bildungssprachlich  fachspr. · ↗elaboriert (Ausdrucksweise)  fachspr., veraltend · im hohen Ton  geh.

Typische Verbindungen
computergeneriert

Attitüde Charakter Dienst Eifer Erfordernis Forum Gesichtspunkt Idyll Klang Klugheit Landschaft Leitlinie Mission Mitarbeiterin Pathos Priorität Supergau Ton Tonfall Tätigkeit Wirken genutzt humanitär karitativ liturgisch missionarisch mythologisch spirituell theologisch therapeutisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pastoral‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seine pastoralen Züge waren allerdings unter seinem immer etwas teuren Ästhetizismus nicht sofort zu erkennen.
Die Zeit, 20.06.2013, Nr. 25
So hat man Bella selten gesehen, so penetrant selbstgerecht, so pastoral.
Der Tagesspiegel, 18.01.2003
Der innere Wechsel innerhalb der mexikanischen Kirche in den letzten Jahren findet seinen Ausdruck in der pastoralen Haltung der Bischöfe.
o. A.: Die Weltkirche im 20. Jahrhundert. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1979], S. 19629
Auch die der Pastoral zugeordneten Einzeldisziplinen kamen nicht zu einer wirklich wissenschaftlichen Theologie.
o. A.: Die Kirche im Zeitalter des Absolutismus und der Aufklärung. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1970], S. 1394
An seiner pastoralen Berufung scheint er damals gezweifelt zu haben.
Iserloh, Erwin u. a.: Reformation, katholische Reform und Gegenreformation. In: Jedin, Hubert (Hg.) Handbuch der Kirchengeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1967], S. 7517
Zitationshilfe
„pastoral“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pastoral>, abgerufen am 21.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pastor
Pastis
Pastinake
Pastinak
Pastille
Pastoralbrief
Pastorale
Pastoralmedizin
Pastoralreferent
Pastoralsinfonie