paternalistisch

Grammatik Adjektiv · Komparativ: paternalistischer · Superlativ: am paternalistischsten, Superlativ selten
Aussprache [patɛʁnaˈlɪstɪʃ]
Worttrennung pa-ter-na-lis-tisch
DWDS-Vollartikel

Bedeutung

bildungssprachlich vermeintlich wohlwollend, jedoch autoritär und bevormundend (wie ein Vater); den Paternalismus betreffend, für ihn charakteristisch
Beispiele:
Der Ansatz der Europäer [zu Problemen in Afrika] ist immer noch paternalistisch – sie entscheiden beispielsweise, wer an dem [EU-Afrika-]Gipfel teilnehmen darf und wer nicht. Europa war lange in Afrika präsent und hat deshalb noch heute Schwierigkeiten, seine innere Einstellung zu ändern. [Die Welt, 07.11.2007]
Doch erst die Aufklärung bemühte sich, die Armenfürsorge aus dem paternalistischen Almosenwesen und der dazugehörigen Bettelei herauszuholen und mit einer Kombination von Zwang und Anreizen die Armen auf eigene Füße zu stellen. Sie sollten bürgerlich werden. [Süddeutsche Zeitung, 24.03.2018]
Viele Bürger sind durchaus bereit, den Anspruch auf persönliche Souveränität aufzugeben und hinsichtlich der Freiheit Zugeständnisse zu machen, und auch bereit für einen Staat, der noch paternalistischer wäre als der vorangegangene, der aber die Verantwortung für die Wohlfahrt und die Sicherheit übernehmen würde. [Europäische Rundschau. Vierteljahreszeitschrift für Politik, Wirtschaft und Zeitgeschichte. Europa Verlags-AG 2010, Band 38, S. 65]
Demnach wird sich Lula [der brasilianische Präsident Lula da Silva] verstärkt als Vertreter der sozial Schwachen präsentieren, ganz in der paternalistischen Tradition des Landes, die bereits eine ganze Reihe von Politikern hervorgebracht hat, die sich als »Väter der Armen« sahen. [Neue Zürcher Zeitung, 26.06.2006]
Auszug aus einem »Merkblatt«, das sich an alle Betroffenen wendet: Dem Verträglichen, dem Arbeits‑ und Aufbauwilligen werden wir helfen[…]. Den Tüchtigen, der in der Selbsthilfe die erste und wichtigste Voraussetzung einer neuen Existenz sieht, werden wir fördern, dem Streitsüchtigen, ewig Unzufriedenen und Arbeitsscheuen werden wir einen Platz in einem Lager einräumen … Starke und etwas paternalistisch klingende Worte, die aber angesichts der prekären Situation wohl verständlich sind[…]. [Der Spiegel, 19.12.2005]
Dieser Bildungsmarkt ist dank hoher Konsumentenautonomie und Anbieterfreiheit gerechter als das pseudoegalitäre deutsche System, in dem ein autoritär paternalistischer Wohlfahrtsstaat die Bildungschance Studienplatz gern planwirtschaftlich zuteilt. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 14.01.2004]
Hildebrandt [Gründer des Hauses am Checkpoint Charlie] ist jeden Tag da, treibt die Mitarbeiter mit seinen Briefdiktaten in den Wahnsinn oder setzt sich einfach mitten in eine Studentengruppe und erzählt. Er ist väterlich, aber ohne paternalistische Attitüde. [die tageszeitung, 14.12.1994]
Mit ihm [dem Bundespräsidenten Richard von Weizsäcker] scheint die politische Imago einer konservativ genährten Mitte, die den Linksliberalismus für anschlußfähig hält und sich auch nicht für ein paternalistisches Wort zum Schutze von Minderheiten zu schade ist, dieses Ganzheit stiftende Bild eines gerechten Vaters Wirklichkeit geworden zu sein. [die tageszeitung, 23.05.1989]
[…] herrlich überheblich sind die meisten der Aphorismen des romantisch‑katholischen Reaktionärs und Stilextremisten Jules Barbey d’Aurevilly […]. Eine schöne kleine Edition präsentiert nun einige seiner treffendsten, aber auch paternalistischsten, auf Französisch zum größten Teil erstmals im Jubiläumsjahr 1908 edierten Gedanken in hervorragender Übersetzung. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 28.04.2008] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Thesaurus

Synonymgruppe
autoritär · bevormundend · ↗herrisch · ↗obrigkeitlich · paternalistisch
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›paternalistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›paternalistisch‹.

Zitationshilfe
„paternalistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/paternalistisch>, abgerufen am 19.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Paternalismus
Paterfamilias
Pater Patriae
Pater
Patentverwerter
paternitär
Paternität
Paternoster
Paternosteraufzug
patetico