pausenlos

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pau-sen-los
Wortzerlegung  Pause1 -los
eWDG

Bedeutung

ohne Pause, ohne Unterbrechung, fortwährend
Beispiele:
eine pausenlose Arbeit
auf der Hauptstraße herrscht pausenlos Verkehr
die Feuerwehr war pausenlos im Einsatz
die automatische Anlage arbeitet pausenlos
pausenlos redete er auf ihn ein

Thesaurus

Synonymgruppe
beharrlich · dauernd · nonstop · ohne Unterbrechung · ohne Unterlass · ohne abzusetzen · pausenlos · ständig · unablässig · unaufhörlich · unausgesetzt · unentwegt  ●  ununterbrochen  Hauptform · am laufenden Band  ugs. · in einer Tour  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
Dauer... · Endlos... · andauernd · dauernd · immerfort · pausenlos · permanent · ständig  ●  ewig  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen
Synonymgruppe
beständig · die ganze Zeit · die ganze Zeit über · durchgehend · durchgängig · fortgesetzt · fortlaufend · fortwährend · immerfort · immerzu · in einem durch · in einem fort · ohne Unterbrechung · pausenlos · permanent · unablässig · unterbrechungsfrei · ununterbrochen · unverwandt  ●  die ganze Zeit hindurch  Hauptform · andauernd  ugs. · dauernd  ugs. · perennierend  geh., lat. · ständig  ugs.
Oberbegriffe
  • in einer bestimmten Häufigkeit · in einer bestimmten Regelmäßigkeit · mehr oder weniger oft · mehr oder weniger regelmäßig · mit einer bestimmten Auftretenswahrscheinlichkeit · mit einer bestimmten Häufigkeit  ●  so oft  Hauptform
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›pausenlos‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pausenlos‹.

Verwendungsbeispiele für ›pausenlos‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihre pausenlosen 75 Minuten, in zehn Sätze sortiert, machen viel Lärm, aber weiß Gott nicht um nichts.
Die Welt, 12.09.2000
Und trotzdem sind die knapp 80 pausenlosen Minuten eine bleierne Zeit.
Der Tagesspiegel, 12.09.1997
In dieser Zeit bestand ihre ganze Lebenstätigkeit darin, fast pausenlos zu fressen.
Natzmer, Gert von: Tierstaaten und Tiergesellschaften, Berlin: Safari-Verl. 1967, S. 38
Auch der Mann hinter dem Schalter ist keine pausenlos rasende Maschine.
Oheim, Gertrud: Einmaleins des guten Tons, Gütersloh: Bertelsmann 1957 [1955], S. 293
Dieses sehr bewegliche und durch die vielen Zwischenwirbelscheiben sehr elastische System ist pausenlos im Einsatz.
Fresenius, Hanna: Sauna, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1987 [1974], S. 53
Zitationshilfe
„pausenlos“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pausenlos>, abgerufen am 17.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pausenhof
Pausenhalle
Pausengymnastik
Pausenfüller
Pausenführung
Pausenpfiff
Pausenraum
Pausenstand
Pausentee
Pausenzeichen