pausieren

Grammatik Verb · pausiert, pausierte, hat pausiert
Aussprache 
Worttrennung pau-sie-ren
eWDG, 1974

Bedeutung

eine Pause machen
a)
vorübergehend seine Tätigkeit unterbrechen
Beispiele:
bei einer Rede pausieren
sie pausierte einen Augenblick, dann fuhr sie fort zu sprechen
b)
eine längere Zeit ausruhen
Beispiele:
auf einer Wanderung pausieren
das Theater, die Schule pausiert
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pause1 · pausieren
Pause1 f. ‘Unterbrechung einer Tätigkeit, kurze Zeit für Rast und Erholung’, mhd. pūse, entlehnt aus afrz. pose ‘Ruhe, Zeitraum’, einer Bildung zu afrz. poser ‘ruhen’, (reflexiv) ‘die Arbeit unterbrechen’ (besonders aber ‘setzen, stellen, legen’; s. ↗imponieren), dem spätlat. (und wohl schon älteres vlat.) pausāre ‘innehalten, pausieren, ruhen’ zugrunde liegt. pausieren Vb. ‘innehalten, aussetzen, unterbrechen, (aus)ruhen’ (15. Jh.), spätlat. pausāre; vgl. mhd. pūsen ‘sich aufhalten, rasten’.

Thesaurus

Synonymgruppe
(sich) zieren · ↗innehalten · pausieren · ↗trödeln · ↗verweilen · ↗zaudern · ↗zögern
Assoziationen
Synonymgruppe
(einmal) durchatmen · Pause machen · Rast machen · ↗abspannen · ↗ausruhen · ↗ausspannen · eine Pause einlegen · ↗entspannen · ↗erholen · pausieren · ↗rasten · ↗relaxen · ↗verschnaufen  ●  ↗(sich) ausrasten  österr.
Unterbegriffe
  • (mal) Abstand gewinnen · Urlaub vom Alltag machen · den Alltag hinter sich lassen · die Seele baumeln lassen  ●  ↗(seinen) Akku (wieder) aufladen  fig. · mal rauskommen  ugs.
Assoziationen
  • eine Pause machen · in (der) Pause sein  ●  Pause haben  ugs. · Pause machen  ugs., Hauptform
  • (kurze) Pause · ↗Atempause · ↗Verschnaufpause
  • alle viere von sich strecken · mit ausgestreckten Armen und Beinen (da)liegen

Typische Verbindungen zu ›pausieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pausieren‹.

Verwendungsbeispiele für ›pausieren‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ein halbes Jahr werde er pausieren müssen, hat er gedacht.
Der Tagesspiegel, 30.12.2004
Denn nach einer Operation müsste Lotter mindestens sechs Monate pausieren.
Bild, 02.11.2001
Vielen Benutzern fällt es nicht nur schwer, zwischen allen Wörtern einen kurzen Moment zu pausieren.
C't, 1993, Nr. 11
Wir haben um Viertel elf begonnen und nur von halb eins bis eins pausiert.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1943. In: ders., Ich will Zeugnis ablegen bis zum letzten, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 1999 [1943], S. 132
Das soll das Semester füllen; dann will ich 4 Wochen gänzlich pausieren, möglichst an der See.
Klemperer, Victor: [Tagebuch] 1924. In: ders., Leben sammeln, nicht fragen wozu und warum, Berlin: Aufbau-Taschenbuch-Verl. 2000 [1924], S. 37
Zitationshilfe
„pausieren“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pausieren>, abgerufen am 25.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pausezeichen
Pausenzeichen
Pausentee
Pausenstand
Pausenraum
Pauspapier
Pavane
Pavese
Pavian
Pavillon