pazifistisch

Grammatik Adjektiv
Aussprache 
Worttrennung pa-zi-fis-tisch
Grundform Pazifismus
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Pazifismus · Pazifist · pazifistisch
Pazifismus m. ‘Friedensliebe, -streben, auf friedliche Verständigung der Völker gerichtete Politik’ (um 1900), danach Bezeichnung einer politischen Strömung und Ideologie, die für Frieden um jeden Preis eintritt (20er Jahre 20. Jh.), entlehnt aus frz. pacifisme (19. Jh.), gebildet zu frz. pacifique, lat. pācificus (s. ↗Pazifik). Pazifist m. pazifistisch Adj. (um 1900), entsprechend gleichbed. frz. pacifiste.

Thesaurus

Synonymgruppe
friedfertig · ↗friedlich · ↗gutmütig · ↗herzensgut · pazifistisch · ↗versöhnlich
Assoziationen
  • (sich gegenseitig) nicht weh tun (wollen) · ↗harmoniebedürftig · harmonieorientiert · ↗konfliktscheu · mag keinen Streit  ●  harmoniesüchtig  abwertend
  • nachsichtig · nicht nachtragend · um Ausgleich bemüht · ↗versöhnlich · versöhnungsbereit · versöhnungswillig  ●  ↗konziliant  geh., bildungssprachlich
  • friedlich · ↗harmlos (sein) · niemandem etwas Böses (an)tun (können) · ↗sanftmütig  ●  keiner Fliege etwas zuleide tun (können)  fig.

Typische Verbindungen zu ›pazifistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›pazifistisch‹.

Verwendungsbeispiele für ›pazifistisch‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

So musste man sich mit allen Mitteln verteidigen, selbst entgegen meinen pazifistischen Überzeugungen.
Die Welt, 31.07.2004
Er trug wesentlich zur pazifistischen Ausrichtung innerhalb der PLO bei.
Der Tagesspiegel, 08.07.2004
Und zwar finden sich solche Stellen auch in der jüngeren Tradition aus einer in der wirklichen Politik pazifistischen Zeit.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.) Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. III, Tübingen: Mohr 1921 [1920-1921], S. 113
Mit dem endgültigen Verzicht auf pazifistische Illusionen fällt diese Symbolik fort.
Klein, Alfred: Zwei Dramatiker in der Entscheidung. In: Kaiser, Helmut (Hg.) Die Dichter des sozialistischen Humanismus, München: Dobbeck 1960, S. 22
Aus den übrigen Teilnehmern ragte noch Gaston Moch hervor, dessen Name in der pazifistischen Bewegung jener Tage viel genannt wurde.
Ostwald, Wilhelm: Lebenslinien. Eine Selbstbiographie, 3 Teile. In: Simons, Oliver (Hg.), Deutsche Autobiographien 1690 - 1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1927], S. 39464
Zitationshilfe
„pazifistisch“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/pazifistisch>, abgerufen am 14.05.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Pazifist
Pazifismus
Pazifik
Paywall
Paysage intime
pazifizieren
Pazifizierung
Paziszent
paziszieren
PC