peinsam

Grammatik Adjektiv · Komparativ: peinsamer · Superlativ: am peinsamsten, Komparativ ungebräuchlich, Superlativ ungebräuchlich
Worttrennung pein-sam
Wortzerlegung Pein-sam
DWDS-Vollartikel

Bedeutungen

1.
unangenehm, quälend, schmerzhaft
Synonym zu peinlich (1)
Beispiele:
In Berlin ist das politische Debakel um die Libyen‑Resolution des Uno‑Sicherheitsrats vor zwei Jahren noch in peinsamer Erinnerung. [Der Spiegel, 10.06.2013, Nr. 24]
Im zweiten Teil des aktuellen Kinofilms »Nymphomaniac« von Lars von Trier landet sie bei einem jungen Mann in einem gefliesten Raum ohne Fenster. Der fesselt sie in peinsamer Verrenkung auf ein Ledersofa und peitscht sie beinahe bewusstlos. [Süddeutsche Zeitung, 19.04.2014]
Als mit dem Job auch die aufregende Kulisse perdu ist, versumpft die Erzählung in Schilderungen innerer Zustände und peinsamer Liebesrituale. [Die Zeit, 14.03.2013, Nr. 12]
Dafür [für seine Forschungen] hat Austin keine Mühe gescheut, sich selbst in mehreren Aufenthalten in Japan der oft peinsamen Zen‑Praxis unterzogen und nach acht Jahren tatsächlich die (wenn auch kurzzeitige) Erfahrung einer »absoluten Realität, inneren Richtigkeit und endgültigen Perfektion« gemacht. [Die Zeit, 07.03.2002, Nr. 11]
In der Lachgas‑Analgesie[…] erreicht der Patient nur das erste Stadium der Narkose: Er bleibt bei vollem Bewußtsein, verspürt aber keinen Schmerz. Alle peinsamen Erscheinungen der Lokal‑Anästhesie, der sogenannten Spritze (Einstichschmerz, langdauerndes taubes Gefühl im Mund), entfallen. [Der Spiegel, 15.12.1954, Nr. 51]
Zu einer subtileren, aber auch peinsameren Form der Kandidatenbesudelung schreiten dieser Tage auch noch andere Zeitgenossen. [Der Standard, 06.03.2002] ungewöhnl.
Man fühlt sich an große Liebeskummer‑Alben der Popgeschichte erinnert, etwa Marvin Gayes »Here My Dear« vielleicht der peinsamste Seelenstriptease der Soulmusik. [Berliner Zeitung, 30.01.1999] ungewöhnl.
2.
mit großer Sorgfalt, äußerst genau (und deshalb langwierig)
Synonym zu peinlich (2)
Beispiele:
Der Regierungsapparat lässt sich quälend viel Zeit mit der Umsetzung von Gesetzen. Die Infrastruktur – Häfen, Flughäfen, Autobahnen und Straßen – verbessert sich nur in peinsamer Allmählichkeit. [Die Zeit, 12.11.2013, Nr. 46]
Ein weiteres peinsames EU‑Beihilfenverfahren wie beim Verkauf der Bank Burgenland, die nicht an den Bestbieter gegangen ist, kann Österreich gerade gar nicht brauchen. [Der Standard, 01.12.2014]
Der UN‑Sicherheitsrat ringt sich nach peinsamen Debatten zu einer milden Rüge für Damaskus durch. [Die Zeit, 04.08.2011 (online)]
Die Berliner Uraufführung 1920 zog zwei akribische Prozesse nach sich, Augenzeugen waren peinsamen Befragungen unterworfen. [Die Zeit, 12.04.1996, Nr. 16]
Gründe für ein »Impeachment«, ein Amtsenthebungsverfahren, sind bis jetzt nicht absehbar. Doch anders als bei Nixon ist der prozedurale Apparat der peinsamen Untersuchung durch Kongreß und Justiz bereits dreieinhalb Wochen nach Ausbruch der Krise in Betrieb. [die tageszeitung, 03.12.1986]

letzte Änderung:

Zitationshilfe
„peinsam“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/peinsam>, abgerufen am 12.04.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Peinlichkeit
peinlicherweise
peinlich
Peinigung
Peiniger
Peintre-Graveur
Peinture
peinvoll
Peireskia
Peitsche